Steinpilz-Ravioli

0
Von kirsten72
Kommentieren:
Steinpilz-Ravioli
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 2 Portionen
  • 40 g getrocknete Steinpilze
  • 350 ml Wasser
  • 250 g Ricotta
  • 1 Ei
  • Parmigiano Reggiano, frisch gerieben
  • Salz, Pfeffer
  • 2 Zwiebeln & Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 4 El Olivenöl
  • 1 Becher Sahne
  • alten Balsamico, bzw. Balsamico-Reduktion
    Zubereitung
  • Nudelteig herstellen wie hier beschrieben: http://www.essen-und-trinken.de/rezept/91028/selbstgemachte-bandnudelnta... Den Nudelteig ca. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen und dann durch die Nudelmaschine drehen und dünne Platten ausrollen.
  • Die getrockneten und gewaschenen Steinpilze in dem Wasser ca. 1/2 Stunde einweichen. Dann die Pilze abgießen und das Wasser dabei auffangen. Gut die Hälfte der weichen Pilze fein hacken.
  • 1 Zwiebel und 1 Knoblauchzehe in 2 El Olivenöl glasig dünsten und die feingehackten Pilze hinzugeben. Das Ganze ca. 3-4 Min. unter gelegentlichem Rühren anbraten. Den Ricotta mit dem Eigelb und 4 El des geriebenen Parmigianos verrühren. Die angebratenen Pilze hinzugeben, gut durchmischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Auf die dünnen Nudelplatten im Abstand von ca. 3 cm jeweils mit dem Kaffeelöffel ein Häufchen Füllung setzen (siehe Foto). Mit einem großen Messer genau in der Mitte der Häufchen die Platte durchschneiden. Die Ränder mit dem Eiweiß bepinseln und dann die Ravioli zuklappen.
  • Das übrige Olivenöl in einem Topf erhitzen und die restl. Zwiebel und den Knobi glasig dünsten. Mit dem Pilzwasser ablöschen. Aufkochen lassen, die Sahne angießen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ggf. mit etwas Weißwein und eingerührter Speisestärke andicken.
  • Die Ravioli in siedendem Salzwasser ca. 2-3 Min gar kochen und mit der Pilzsauce servieren. Nach Geschmack mit Parmigiano bestreuen und mit dem Balsamico beträufeln.