Spinatpfannkuchen

5
Aus Für jeden Tag 4/2009
Kommentieren:
Spinatpfannkuchen
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 125 ml Milch
  • 2 Eier (Kl. M)
  • 100 g Mehl
  • 0.5 Tl Salz
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 El Butter
  • 450 g TK-Blattspinat
  • 100 ml Schlagsahne
  • Muskatnuss
  • 3 El Öl
  • 200 g geraspelter Gouda
  • 2 Bund Radieschen
  • 0.5 Bund Petersilie
  • 2 El Weißweinessig
  • 1 Tl Zucker
  • Salz, Pfeffer
  • 4 El Öl
    Zubereitung
  • 125 ml Milch, 2 Eier (Kl. M), 100 g Mehl und 1/2 Tl Salz in ein hohes Gefäß geben und mit dem Schneidstab pürieren. 10 Min. quellen lassen.
  • 1 Zwiebel und 1 Knoblauchzehe fein würfeln. Beides in einer Pfanne mit 1 El Butter glasig dünsten. 450 g TK-Blattspinat (aufgetaut) gut ausdrücken und 1 Min. mitdünsten. 100 ml Schlagsahne zugießen und kräftig mit Salz, Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss würzen. Beiseitestellen.
  • Aus dem Teig in einer kleinen Pfanne (ca. 14 cm Ø) mit 3-4 El Öl nacheinander 8 Pfannkuchen backen. Die Pfannkuchen nebeneinander auf die Arbeitsfläche legen, den Spinat mittig darauf verteilen und einrollen. Pfannkuchenrollen in eine gefettete Auflaufform (ca. 30 x 20 cm) geben. Mit 200 g geraspeltem Gouda bestreuen und im heißen Ofen bei 180 Grad (Umluft 160 Grad) auf der mittleren Schiene 30 Min. überbacken.
  • Inzwischen 2 Bund Radieschen putzen, waschen und in Scheiben schneiden. Die Blättchen von 1/2 Bund Petersilie abzupfen und zugeben. 2 El Weißweinessig, 1 T l Zucker, Salz, Pfeffer und 4 El Öl kräftig verrühren und untermischen. Mit den Pfannkuchen servieren.