Leber mit Äpfeln

4
Aus essen & trinken 10/1998
Kommentieren:
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 250 g Zwiebeln
  • 2 Äpfel , à 200 g
  • 1 Zitrone, ausgepresster Saft
  • 100 g Speck, durchwachsen
  • 12 Scheiben Kalbsleber, à 50 g, ca. 1 cm dick geschnitten
  • weißer Pfeffer
  • 25 g Mehl, zum Bestäuben
  • 2 El Öl
  • 4 Zweige Thymian, klein
  • 2 Tl Zucker
  • 200 ml Rotwein, trocken
  • 50 ml Balsamessig
  • 8 Salbeiblätter
  • Salz
  • 30 g Butter, kalt

Zeit

Arbeitszeit: 50 Min.

Nährwert

Pro Portion 612 kcal
Kohlenhydrate: 30 g
Eiweiß: 33 g
Fett: 38 g

Schwierigkeit

Kategorien

    Zubereitung
  • Zwiebeln pellen, halbieren und in Streifen schneiden. Äpfel schälen, achteln, vom Kerngehäuse befreien und sofort in Zitronenwasser legen. Speck in 3 mm dünne Stifte schneiden.
  • Leberscheiben pfeffern, im Mehl wälzen, überschüssiges Mehl abklopfen. Leberscheiben in einer großen, beschichteten Pfanne in zwei Portionen in jeweils 1 El Öl von beiden Seiten anbraten. Aus der Pfanne nehmen, in einer Arbeitsschale warm halten. Die Apfelspalten zum Abtropfen in ein Sieb geben.
  • In der gleichen Pfanne bei nicht zu starker Hitze den Speck auslassen. Zwiebeln, Apfelspalten und Thymianzweige dazugeben und 5 Minuten braten, dann alles zur Leber in die Arbeitsschale geben.
  • Den Zucker in der Pfanne leicht karamellisieren, mit Rotwein und Balsamessig ablöschen und auf die Hälfte einkochen lassen.
  • Salbeiblätter grob zerschneiden. Leber, Zwiebeln, Speck und Äpfel zusammen in der Pfanne bei milder Hitze etwa 5 Minuten gar ziehen lassen, herzhaft salzen und pfeffern. Zum Schluß alles einmal aufkochen lassen und zum Binden die Butter in Flöckchen einschwenken. Mit dem Salbei bestreuen und sofort servieren. Dazu passt Polenta.