Schmandkuchen

0
Aus essen & trinken 5/2009
Kommentieren:
Schmandkuchen

Zutaten

Für 14 Portionen
  • 30 g Hefe
  • 70 g Zucker
  • 400 ml Milch
  • 400 g Mehl
  • 2 Eier (Kl. M)
  • Salz
  • 40 g Butter
  • 2 El Rosinen
  • 3 El Weinbrand
  • 0.5 Pk. Vanille-Puddingpulver
  • 1 Vanilleschote
  • 650 g Schmand
  • Mehl zum Arbeiten
  • Zimtblüten
  • 4 El brauner Zucker

Zeit

45 Min.
30-40 Minuten Backzeit, Plus Geh- und Kühlzeiten

Nährwert

Pro Portion 330 kcal
Kohlenhydrate: 39 g
Eiweiß: 6 g
Fett: 15 g

Kategorien

    Zubereitung
  • Hefe und 30 g Zucker in 150 ml lauwarmer Milch auflösen. Mit Mehl, Eiern, 1 Prise Salz und Butter mit den Knethaken einer Küchenmaschine zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Zugedeckt 40 Minuten gehen lassen. Rosinen in Weinbrand einlegen.
  • Puddingpulver mit der restlichen Milch und dem restlichen Zucker nach Packungsanweisung zubereiten, abkühlen lassen. Vanilleschote längs aufschneiden, das Mark herauskratzen. Vanillemark und 350 g Schmand unter die Puddingmasse rühren.
  • Den Teig auf der mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche auf 40 x 25 cm ausrollen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen. Rosinen darauf verteilen, die Schmandmasse darauf glatt streichen.
  • Im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad (Gas 1-2, Umluft nicht empfehlenswert) auf der untersten Schiene 30-40 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und leicht abkühlen lassen. Restlichen Schmand auf dem Kuchen glatt streichen. Kuchen in 14 Stücke schneiden. Mit frisch gemahlenen Zimtblüten und braunem Zucker bestreuen. Lauwarm servieren.