Zitronenkuchen

37
Aus essen & trinken 5/2010
Kommentieren:
Zitronenkuchen
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 12 Portionen
  • Zitronenkuchenrührteig
  • 2 Biozitronen
  • 220 g weiche Butter
  • 200 g Zucker
  • Salz
  • 5 Eier
  • 300 g Mehl
  • 60 g Speisestärke
  • 3 Tl Backpulver
  • 100 g Crème fraîche
  • Außerdem
  • Fett
  • Mehl
  • Verzierung
  • 150 g Puderzucker
  • 3 El Zitronensaft

Zeit

30 Min.
Ruhe- Backzeit 1:10 - 1:10 Std.

Nährwert

Pro Portion 435 kcal
Kohlenhydrate: 53 g
Eiweiß: 6 g
Fett: 21 g

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • Für den Rührteig die Zitronen heiß abwaschen, die Schale fein abreiben und 8 El Saft auspressen. Butter, Zucker und 1 Prise Salz mit den Quirlen des Handrührers oder in einer Küchenmaschine 10 Minuten cremigweißlich aufschlagen. Eier nacheinander zugeben und gründlich unterrühren. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen und sieben. Zitronenschale, 5 El Zitronensaft und Crème fraîche verrühren und abwechselnd mit dem Mehl unter die Buttermasse heben.
  • Eine Kastenform (25 cm) gut fetten und mit Mehl ausstäuben. Den Teig einfüllen und im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad (Gas Stufe 2, Umluft 160 Grad) auf der mittleren Schiene 1:10-1:20 Stunden backen. Den Kuchen nach 40 Minuten abdecken. Den fertigen Kuchen ca. 10 Minuten in der Form ruhen lassen. Kuchen auf ein Kuchengitter stürzen und auskühlen lassen.
  • 1 El Puderzucker beiseitestellen. Restlichen Puderzucker mit 2-3 El Zitronensaft glatt rühren und über den Kuchen geben. Wenn der Guss fest ist, den restlichen Puderzucker in ein feines Sieb geben und über den Kuchen stäuben.