Wirsing-Hack-Rouladen

3
Aus essen & trinken 1/2012
Kommentieren:
Wirsing-Hack-Rouladen
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • Gratin:
  • 500 g fest kochende Kartoffeln
  • 200 g dicke Möhren
  • 1 Knoblauchzehe
  • 30 g Butter
  • 1 Muskatblüte
  • 100 ml Milch
  • 200 ml Sahne
  • Salz
  • Pfeffer
  • Pfeffer-Rouladen:
  • 1 Wirsing, (ca. 1 kg)
  • Salz
  • 80 g Schalotten
  • 1 Bio-Zitrone
  • 2 Tl eingelegte grüne Pfefferkörner
  • 500 g Kalbshackfleisch
  • 2 El Sahnejoghurt
  • 1 Ei, (Kl. M)
  • Pfeffer
  • 1 El Butterschmalz
  • 250 ml Weißwein
  • 500 ml Kalbsfond
  • 1 Lorbeerblatt
  • Außerdem
  • Küchengarn

Zeit

50 Min.
plus Garzeit 30 Minuten

Nährwert

Pro Portion 607 kcal
Kohlenhydrate: 25 g
Eiweiß: 35 g
Fett: 39 g

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • Für das Gratin die Kartoffeln und Möhren schälen und in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Eine ofenfeste Form (ca. 20 x 20 cm) mit Knoblauch ausreiben und mit 1/2 Tl Butter fetten. Kartoffeln und Möhren einschichten.
  • Muskatblüte im Mörser sehr fein zerstoßen und mit Milch und Sahne mischen. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Sahnemilch über das Gemüse gießen, mit Butterflocken bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft 160 Grad) 1 Stunde garen.
  • Für die Rouladen 8 schöne Kohlblätter vom Kopf lösen und den Strunk knapp herausschneiden. (Restlichen Wirsing anderweitig verwenden.) Die Blätter in kochendem Salzwasser 1 Minute vorgaren und sofort in einem Eisbad abschrecken. Abtropfen lassen und trocken tupfen.
  • Schalotten sehr fein würfeln. Von der Zitrone 1 Tl Schale fein abreiben. Grünen Pfeffer hacken. Hackfleisch, Schalotten, die Hälfte des grünen Pfeffers, Zitronenschale, Joghurt und Ei vermengen und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Kohlblätter mit dem Strunk nach unten nebeneinander auf die Arbeitsfläche legen. Je 11/2 El Hackmasse mittig auf das untere Ende geben, die Seiten über das Hack falten und das Kohlblatt fest aufrollen. Mit Küchengarn wie ein Paket verschnüren.
  • Butterschmalz in einem breiten Topf erhitzen und die Kohlrouladen darin von jeder Seite anbraten. Mit Weißwein ablöschen und den Wein auf die Hälfte einkochen. Mit Kalbsfond auffüllen und Lorbeerblatt hinzufügen. Zugedeckt bei mittlerer Hitze 25 Minuten garen lassen.
  • Rouladen aus dem Sud heben und im vorgeheizten Backofen bei 80 Grad (Gas 1, Umluft nicht geeignet) auf der mittleren Schiene zugedeckt warm halten. Die Sauce durch ein Sieb gießen und auf 200 ml einkochen lassen. Den restlichen grünen Pfeffer hinzufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Rouladen mit dem Gratin und der Sauce servieren.
  • Tipp: Dazu passt ein fruchtiger Rosé, etwa aus Südafrika. Ideal zur Roulade mit feiner Kalbsfüllung.