Quiche Lorraine

55
Aus essen & trinken 2/2013
Kommentieren:
Quiche Lorraine
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 8 Portionen
  • Teig
  • 1 Grundrezept Quiche-Teig, (siehe Rezept: Quiche-Teig (Grundrezept))
  • Belag
  • 180 g luftgetrockneter durchwachsener Speck
  • 50 ml Weißwein
  • 70 g mittelalter Gouda
  • 70 g Gruyère
  • 3 Bio-Eier, (Kl. M)
  • 250 ml Schlagsahne
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat

Zeit

30 Min.
plus Backzeit 35 Minuten

Nährwert

Pro Portion 568 kcal
Kohlenhydrate: 30 g
Eiweiß: 16 g
Fett: 42 g

Kategorien

    Zubereitung
  • Quiche-Teig nach Grundrezept zubereiten und blindbacken (siehe Rezept: Quiche-Teig (Grundrezept)).
  • Für den Belag den Speck in ca. 2 mm dicke Würfel schneiden und in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze 3–5 Minuten leicht anbraten. Mit Weißwein ablöschen und stark einkochen. Speck in eine Schüssel geben und abkühlen lassen.
  • Gouda und Gruyère grob reiben und mit dem Speck mischen. Der Speck muss abgekühlt sein, damit sich der Käse gut mischen lässt. Eier und Sahne verquirlen, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Speck-Käse-Mischung auf dem Quiche-Boden verteilen, mit Eiersahne übergießen. Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad (Gas 2–3, Umluft 160 Grad) auf der untersten Schiene 30–35 Minuten backen. Die Quiche aus dem Ofen nehmen und 5 Minuten auf einem Tortengitter ruhen lassen, damit sie sich setzt und aus der Form lösen lässt. Aber unbedingt warm servieren.
  • Mit mildem luftgetrockneten Schinken ist die Quiche noch besser als mit Speck. Dazu schmeckt ein frischer Weißwein.