Eierlikör-Malheur

Da hat der Osterhase doch glatt Eierliköreier im Teig versteckt, als er durch die Küche geflitzt ist. Für Kinder nimmt er welche ohne Alkohol.
1
Aus Für jeden Tag 4/2013
Kommentieren:
Eierlikör-Malheur
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 6 Einheiten
  • 2 El weiche Butter, zum Fetten der Förmchen
  • 4 El Zucker, zum Ausstreuen der Förmchen
  • 150 g Zartbitterkuvertüre
  • 100 g weiche Butter
  • 100 g Puderzucker
  • 3 Eier , (Kl. M)
  • 50 g Mehl
  • 6 Eierlikör-­Schoko­-Ostereier
  • 3 El Preiselbeerkonfitüre
  • 2 El Puderzucker, zum Bestreuen
  • 6 Kugeln Vanilleeis

Zeit

Arbeitszeit: 30 Min.

Nährwert

Pro Einheit 669 kcal
Kohlenhydrate: 68 g
Eiweiß: 8 g
Fett: 40 g

Schwierigkeit

Kategorien

    Zubereitung
  • 6 ofenfeste Förmchen (à 150 ml Inhalt) oder Tassen mit 2 El Butter fetten und mit Zucker gründlich ausstreuen.
  • Kuvertüre in Stücke brechen und in einer Schüssel über dem heißen Wasserbad schmelzen. Lauwarm abkühlen lassen. 100 g Butter und Puderzucker in einer Schüssel mit den Quirlen des Handrührers cremig rühren. Eier nacheinander je 30 Sek. lang unterrühren. Schokolade und Mehl unterrühren.
  • Teig in die Förmchen füllen und je 1 Schoko-Osterei mittig hineindrücken. Auf dem Rost im heißen Ofen bei 180 Grad (Umluft 160 Grad) auf der mittleren Schiene 18–20 Min. backen. Preiselbeerkonfitüre in einem Topf mit 3 El Wasser verrühren und leicht erwärmen. Küchlein 5 Min. in der Form abkühlen lassen, dann vorsichtig stürzen und mit der Konfitüre auf Desserttellern anrichten. Mit Puderzucker bestäuben und mit Vanilleeis servieren.
  • Für ganz Entspannte: Die Küchlein können Sie super vorbereiten: Teig und Schoko-Eier in die Förmchen füllen, kalt stellen und erst kurz vor dem Servieren backen. Die Backzeit verlängert sich dann um 3–5 Minuten.