Labskaus

Typisch norddeutsch: Spiegelei oder Rollmops toppen das Rote-Bete-Kartoffelpüree.
7
Aus Für jeden Tag 8/2013
Kommentieren:
Labskaus
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 800 g mehlig kochende Kartoffeln
  • 100 g Bacon
  • 200 g Zwiebeln
  • 1 Dose Cornedbeef, (340 g EW)
  • 300 g eingelegte Rote-Bete­-Kugeln
  • 200 g Gewürzgurken
  • 150 ml heiße Milch
  • 150 ml Rote-­Bete-­Sud
  • 1 El Butter
  • Muskatnuss
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 El Öl
  • 4 Eier , (Kl. M)
    Zubereitung
  • 800 g mehligkochende Kartoffeln schälen, vierteln und in kochendem Salzwasser 20 Min. garen.
  • Inzwischen 100 g Bacon fein schneiden und in einer Pfanne ohne Fett knusprig braten. 200 g Zwiebeln fein würfeln und im Speckfett weich dünsten.
  • 1 Dose Corned Beef (340 g EW), 150 g eingelegte Rote­-Bete­-Kugeln und 100 g Gewürzgurken in grobe Stücke schneiden und zu den Zwiebeln geben. 100 ml heiße Milch und 150 ml Rote­-Bete­-Sud zugeben und fein pürieren. 150 g eingelegte Rote­-Bete-­Kugeln und 100 g Gewürzgurken fein würfeln.
  • Die Kartoffeln abgießen. 50 ml heiße Milch und 1 El Butter zugeben und mit einem Kartoffelstampfer fein zerdrücken. Mit Muskatnuss würzen. Das Rote-Bete-Püree unterheben und alles bei milder Hitze erwärmen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  • 2 El Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. 4 Eier (Kl. M) darin in 3–4 Min. als Spiegeleier braten. Mit Rote-Bete- und Gewürzgurkenwürfeln bestreuen.
  • Corned Beef war schon immer ein Glück für Seemänner. Das zerkleinerte gepökelte und im eigenen Saft gekochte Rindfleisch wird als Block in Dosen konserviert und hält „ewig“.