Johannisbeer-Baiser-Muffins

Karamellisierte Baiser-Haube auf Johannisbeerküchlein. Schnell eins sichern!
36
Aus Für jeden Tag 9/2013
Kommentieren:
Johannisbeer-Baiser-Muffins
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 12 Einheiten
  • 300 g rote Johannisbeeren
  • 150 g Mehl
  • 50 g Speisestärke
  • 2 Tl Backpulver
  • 4 Eier , (Kl. M)
  • 100 g weiche Butter
  • 180 g Zucker
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • Salz
  • 100 ml Milch
  • 2 El Puderzucker

Zeit

45 Min.
plus Kühlzeit

Nährwert

Pro Einheit 232 kcal
Kohlenhydrate: 32 g
Eiweiß: 4 g
Fett: 9 g

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • Johannisbeeren von den Rispen streifen. Mehl, Stärke und Backpulver mischen. 2 Eier trennen. Die 12 Mulden eines Muffin-­Blechs mit Muffin-­Papierförmchen auslegen. Ofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen.
  • Butter, 80 g Zucker, Vanillezucker und 1 Prise Salz mit den Quirlen des Handrührers mind. 8 Min. schaumig schlagen. 2 Eier und Eigelbe einzeln zugeben und je 1⁄2 Min. unterrühren. Mehlmischung abwechselnd mit der Milch unterrühren. 2/3 der Johannisbeeren vorsichtig unterheben und den Teig in die Muffin­-Förmchen füllen. Im heißen Ofen auf einem Rost auf der mittleren Schiene 15 Min. backen.
  • Inzwischen die Eiweiße und 1 Prise Salz mit den sauberen Quirlen des Handrührers steif schlagen. 100 g Zucker nach und nach einrieseln lassen und 1⁄2 Min. weiterschlagen. Die Eiweißmasse mit einem Löffel auf den vorgebackenen Muffins verteilen und die restlichen Johannisbeeren darübergeben. Mit 1 El Puderzucker bestreuen und weitere 15 Min. backen. Im Muffin­Blech abkühlen lassen und mit Puderzucker bestreut servieren.
  • Für die Muffins können Sie genauso gut TK-Beeren verwenden. Diese dann im gefrorenen Zustand unterheben, da sie beim Auftauen sehr viel Saft verlieren.