Pastinaken-Schokoladen-Kuchen mit gebrannten Mandeln

Saure Sahne in der Glasur und Pastinaken im Teig machen ihn unglaublich saftig. Obendrauf: gebrannte Mandeln!
2
Aus essen & trinken 2/2014
Kommentieren:
Pastinaken-Schokoladen-Kuchen mit gebrannten Mandeln

Zutaten

Für 16 Stücke
  • Teig
  • 350 g Pastinaken
  • 60 g geröstete gemahlene Mandeln
  • 150 g Zartbitterschokolade, (64 % Kakao; ersatzweise Zartbitterkuvertüre)
  • 200 g Dinkelmehl, (Type 630)
  • 20 g Kakaopulver
  • 2.5 Tl Weinsteinbackpulver
  • 1 geh. Tl gemahlener Piment
  • 4 Eier , (Kl. M)
  • 200 g brauner Zucker
  • Salz
  • 250 ml Rapskernöl
  • gebrannte Mandeln
  • 75 g brauner Zucker
  • 100 g ungeschälte Mandelkerne
  • Schokoladenglasur
  • 200 g Zartbitterschokolade, (64 % Kakao; ersatzweise Zartbitterkuvertüre)
  • 120 g saure Sahne
  • 100 g Puderzucker

Zeit

50 Min.
plus Backzeit 50 Minuten plus Kühlzeiten

Nährwert

Pro Stück 491 kcal
Kohlenhydrate: 45 g
Eiweiß: 8 g
Fett: 30 g

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • Eine Springform (26 cm Ø) fetten und kalt stellen. Pastinaken putzen, schälen und fein reiben. Pastinaken und gemahlene Mandeln mischen. Schokolade grob hacken. Dinkelmehl, Kakao, Backpulver und Piment mischen und durchsieben.
  • Eier, Zucker und 2 Prisen Salz mit den Quirlen des Handrührers (oder in der Küchenmaschine) 6 Minuten hellgelb und schaumig aufschlagen. Erst das Öl, dann die Mehlmischung, dann die Pastinaken und die Schokolade je kurz unterrühren.
  • Teig in die Form geben und im vorgeheizten Backofen bei
 180 Grad (Gas 2-3, Umluft 160 Grad) auf dem Rost auf der
 2. Schiene von unten 45-50 Minuten backen. Kuchen auf einem Rost in der Form 15 Minuten abkühlen lassen, dann aus der Form lösen und ganz auskühlen lassen.
  • Für die gebrannten Mandeln 50 ml Wasser und Zucker in einem mittelgroßen Stieltopf aufkochen. Mandeln unterrühren. Bei mittlerer bis starker Hitze 6-8 Minuten kochen lassen, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Zwischendurch mehrmals umrühren: Dabei werden die Mandeln von einer trockenen Schicht überzogen. Bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren mit einem Holzlöffel so lange erhitzen, bis der Karamell wieder flüssig ist und die Mandeln gleichmäßig überzogen sind. Mandeln auf ein Backpapier geben, mit zwei Gabeln trennen und abkühlen lassen.
  • Für die Schokoladenglasur die Schokolade zerbrechen und in einer Schüssel über dem heißen Wasserbad schmelzen, dann vom Wasserbad nehmen. Saure Sahne und Puderzucker verrühren und mit einem Teigspatel unter die Schokolade rühren. Kuchen mit der Glasur übergießen und gleichmäßig verstreichen. Kuchen mit den gebrannten Mandeln garnieren.
  • Den Kuchen am besten nicht im Kühlschrank, sondern abgedeckt kühl aufbewahren, sonst wird er bröselig.