Japanische Nudelsuppe

0
Aus Für jeden Tag 2/2014
Kommentieren:
Japanische Nudelsuppe

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 1.5 l Gemüsebrühe
  • 1 Blatt Kombu-Alge
  • 8 getrocknete Shiitake-Pilze
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 El heller Sojasauce
  • 0.5 El Zucker
  • 0.5 Chinakohl
  • 4 Frühlingszwiebeln
  • 200 g Tofu
  • 50 g Sojasprossen
  • 2 El Öl
  • Salz, Pfeffer
  • 200 g dicke asiatische Nudeln, (Weizennudeln, findet man unter dem Namen Udon­ Nudeln)
  • 0.5 Bund Koriandergrün
    Zubereitung
  • 1,5 l Gemüsebrühe mit 1 Blatt Kombu-Alge in einem großen Topf aufkochen und 1 Std. zugedeckt bei milder Hitze ziehen lassen. 8 getrocknete Shiitake-Pilze mit 200 ml kochendem Wasser übergießen und 30 Min. einweichen.
  • Alge aus der Brühe nehmen. Pilze in Scheiben schneiden, 1⁄2-1 Knoblauchzehe fein hacken und beides in die Brühe geben. Mit 3-4 El heller Sojasauce und 1⁄2 El Zucker würzen. Aufkochen und 5 Min. weiterkochen.
  • 1⁄2 Chinakohl putzen, längs halbieren und in 1 cm breite Streifen schneiden. 4 Frühlingszwiebeln putzen und in dünne Ringe schneiden. 
200 g Tofu trocken tupfen und würfeln. 50 g Sojasprossen in einem Sieb kalt abspülen und gut abtropfen lassen.
  • 2 El Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Chinakohl, Tofu, die Hälfte der Zwiebeln und die Sprossen zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und hellbraun anbraten.
  • 200 g dicke asiatische Nudeln (Weizennudeln, findet man unter dem Namen Udon-­Nudeln) nach Packungsanweisung garen und abgießen. Nudeln und Kohlmischung in eine große Schüssel geben. Brühe darübergießen. Restliche Zwiebeln und Blättchen von 1⁄2 Bund Koriandergrün daraufgeben
und die Suppe sofort servieren.