Ofenkartoffeln

Einst nutzten Bäckerinnen 
die Restwärme des Ofens zum Garen der feinen Scheiben. Deshalb kennt man sie auch als „Bäckerin-Kartoffeln“.
0
Aus essen & trinken 4/2014
Kommentieren:
Ofenkartoffeln
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 12 Portionen
  • 1.2 kg fest kochende Kartoffeln
  • 400 g Zwiebeln
  • 70 g Butter
  • Salz, Pfeffer
  • 6 Stiele Thymian
  • 800 ml Kalbsbrühe, (von der Kalbsbrust, s. Rezept: Gefüllte Kalbsbrust; heiß)

Zeit

20 Min.
plus Garzeit ca. 1:10 Stunden

Nährwert

Pro Portion 112 kcal
Kohlenhydrate: 14 g
Eiweiß: 2 g
Fett: 5 g

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • Kartoffeln schälen und in ca. 2 mm dünne Scheiben schneiden oder hobeln. Zwiebeln in ca. 2 mm dünne Ringe schneiden oder hobeln. Eine Auflaufform (32 x 24 cm) mit 10 g Butter einfetten.
  • 40 g Butter in einer großen Pfanne zerlassen. Zwiebeln darin bei mittlerer bis starker Hitze in 5-8 Minuten goldgelb braten und mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Die Hälfte der Kartoffeln in die form geben. Zwiebeln und Thymian darauf verteilen, mit den restlichen Kartoffeln bedecken. kalbsbrühe darübergießen, sodass die Kartoffeln gerade bedeckt sind. Restliche Butter in kleinen Flöckchen auf den Kartoffeln verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad (Gas 3-4, Umluft 200 Grad) auf der 2. Schiene von unten 1 Stunde garen. Nach 40 Minuten Garzeit Temperatur auf 160 Grad (Gas 1-2, Umluft 150 Grad) reduzieren und die Kartoffel zu Ende garen.