Spargel mit Speck, Garnelen und Dill

Speck, Ei und Garnele (original: Krabben)? Zum Spargel? „Na, denn man tau“, sagt der Hanseat, fühlt sich an Finkenwerder Scholle erinnert, packt neue Kartoffeln bei und findet das „bannig goot"
9
Aus essen & trinken 5/2014
Kommentieren:
Spargel mit Speck, Garnelen und Dill
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 2 Portionen
  • 500 g neue Kartoffeln
  • Salz
  • 800 g weißer Spargel
  • Zucker
  • 2 Eier , (Kl. M)
  • 4 Stiele Dill
  • 100 g durchwachsener Speck
  • 1.5 El Öl
  • 12 Garnelen, (à 10 g, roh, ohne Kopf und Schale)
  • Pfeffer
  • 100 g Butter
  • 2 El Zitronensaft
  • 4 El Rapsöl

Zeit

50 Min.

Nährwert

Pro Portion 1114 kcal
Kohlenhydrate: 39 g
Eiweiß: 36 g
Fett: 87 g

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • Kartoffeln unter fließendem Wasser gut abbürsten. In kochendem Salzwasser 20-25 Minuten gar kochen. Spargel sorgfältig schälen, Enden abschneiden. in reichlich leicht gesalzenem, mit 1 Prise Zucker gewürztem Wasser sprudelnd aufkochen. Vom Herd nehmen und 20 Minuten ziehen lassen.
  • Eier anpiken und in kochendem Wasser 6 Minuten kochen, abgießen, abschrecken, pellen. Dillästchen von den Stielen zupfen und grob schneiden. Speck in feine Würfel schneiden. In einer Pfanne in 1 Tl Öl knusprig ausbraten. Speck in einem Sieb abtropfen lassen, Fett auffangen. Pfanne kurz auswischen, restliches Öl darin erhitzen und die Garnelen 1-2 Minuten scharf anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen, aus der Pfanne nehmen. Butter in der Pfanne zerlassen. Speck, 1 El Speckfett, Zitronensaft und Rapsöl verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Eier grob hacken, mit Dill, Garnelen und gebratenem Speck in die Buttermischung geben.
  • Kartoffeln abgießen, kurz ausdämpfen lassen. Spargel im Spargelwasser erhitzen, mit einer Schaumkelle herausnehmen und kurz abtropfen lassen. Mit den Kartoffeln auf Tellern anrichten, mit der Speck-Garnelen-Vinaigrette servieren.