Granatapfel-Taboulé

Fruchtig herbe Kerne toppen den minzfrischen petersiliensatten Kräutersalat.
10
Aus essen & trinken 12/2014
Kommentieren:
Granatapfel-Taboulé
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 150 ml Gemüsefond
  • 100 g feiner Bulgur
  • 1 Granatapfel
  • 1 rote Chilischote
  • 2 Mini-Gurken, (à ca. 200 g)
  • 1 rote Zwiebel
  • 100 g Petersilie
  • 30 g Minze
  • 20 g Koriandergrün
  • 8 El Zitronensaft
  • 1 El Honig
  • 3 El Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • 2 El Granatapfelsirup

Zeit

30 Min.

Nährwert

Pro Portion 228 kcal
Kohlenhydrate: 32 g
Eiweiß: 5 g
Fett: 8 g

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • Fond in einem Topf aufkochen. Bulgur untermischen, Topf vom Herd nehmen und Bulgur zugedeckt 10 Minuten quellen lassen. Bulgur mit 2 Gabeln auflockern und abgedeckt beiseitestellen.
  • Granatapfel quer halbieren, Kerne herauslösen (mit einem Holzlöffel auf die Schale schlagen und die Kerne auffangen). Chili mit Kernen fein schneiden. Gurken und Zwiebel fein würfeln. Kräuter waschen, trocken schütteln und fein hacken.
  • Zitronensaft, Honig und Olivenöl verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Die vorbereiteten Zutaten mit dem Dressing mischen. Abgedeckt kalt stellen.
  • Vorm Servieren mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem Sirup beträufeln.