Bratreis mit Gemüse und Tofu

Kurz gebratene Paprika und Zuckerschoten knacken frisch im würzigen Bratreis. Durch Tofu und Eier wird das Ganze extrasaftig.
0
Aus essen & trinken 2/2015
Kommentieren:
Bratreis mit Gemüse und Tofu

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 30 g frischer Ingwer
  • 1 rote Paprikaschote
  • 150 g Zuckerschoten
  • 250 g Tofu
  • 2 Eier , (Kl. M)
  • 3 El Sojasauce
  • 1 Tl mildes Currypulver
  • 6 Stiele Koriandergrün
  • 4 El Öl
  • Salz, Pfeffer
  • 200 g gekochter Basmatireis, (z. B. vom Vortag)
  • 50 g Sprossen, (z. B. Bambussprossen)
  • 2 Tl Sesamsaat
  • 2 Tl geröstetes Sesamöl

Zeit

35 Min.

Nährwert

Pro Portion 312 kcal
Kohlenhydrate: 20 g
Eiweiß: 17 g
Fett: 17 g

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • 30 g frischen Ingwer in feine Streifen scheiden. 1 rote Paprikaschote vierteln, entkernen und in Streifen schnei- den. 150 g Zuckerschoten schräg in Stücke schneiden. 250 g Tofu in 1 cm dicke Scheiben schneiden. 2 Eier (Kl. M) mit 3 El Sojasauce und 1 Tl mildem Currypulver verquirlen. Blätter von 6 Stielen Koriandergrün abzupfen.
  • 2 El Öl in einer beschichteten Pfanne (oder einem Wok) erhitzen. Tofu darin auf beiden Seiten knusprig braten und aus der Pfanne nehmen. Weitere 1-2 El Öl in die Pfanne geben. Ingwer, Paprika und Zuckerschoten bei starker Hitze 2-3 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. 200 g gekochten Basmatireis (z. B. vom Vortag) zugeben und 3 Minuten mitbraten.
  • Die verquirlten Eier zugeben und unter Rühren nur ganz leicht stocken lassen. Bratreis in Schalen anrichten. Tofu mit 50 g Sprossen (z. B. Bambussprossen) in der heißen Pfanne schwenken, um beides zu erwärmen. In den Schalen anrichten. Mit Koriandergrün und je
1⁄2 Tl Sesamsaat und 1⁄2 Tl geröstetem Sesamöl servieren. Dazu passt Sojasauce, gemischt mit etwas Sesamsaat.
  • Zum Bratreis erfrischt ein herbes und fruchtiges Indian Pale Ale.