Eier in Petersiliensauce

Wir lieben es mit wachsweichen Eier, aber wer möchte, kann sie auch hart kochen.
3
Aus Für jeden Tag 5/2015
Kommentieren:
Eier in Petersiliensauce

Zutaten

Für 2 Portionen
  • 300 g Kartoffeln
  • 1 El Butter
  • 1 gestr. El Mehl
  • 500 ml Milch
  • Salz, Pfeffer
  • 4 Eier , (Kl. M)
  • 1 Bund Petersilie

Zeit

35 Min.

Nährwert

Pro Portion 502 kcal
Kohlenhydrate: 38 g
Eiweiß: 26 g
Fett: 26 g

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • 300 g Kartoffeln waschen, schälen und in Stücke schneiden. Mit Salzwasser bedeckt zugedeckt aufkochen und bei milder bis mittlerer Hitze 20 Minuten weich garen. 1 El Butter in einem Topf bei mittlerer Hitze zerlassen.
 1 gestrichenen El Mehl darin unter Rühren 1 Minute anschwitzen. Langsam 500 ml Vollmilch unter Rühren zugießen, aufkochen und zugedeckt bei milder Hitze 10 Minuten köcheln lassen.
  • Sauce kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. 4 Eier (Kl. M) mit einem Eierpiker einstechen, in reichlich kochendem Wasser 6 Minuten garen. Blättchen von 1 Bund Petersilie abzupfen und fein hacken. Unter die Sauce rühren.
  • Kartoffeln abgießen. Eier abschrecken, pellen und in die Petersiliensauce geben. Mit den Kartoffeln servieren.