Auberginen-Reis-Pfanne

Ali Babas Allerlei: mit Minze und Kichererbsen ein frisch-würziger Sattmacher. 
Für Veganer Feta durch Tofu ersetzen.
35
Aus Für jeden Tag 5/2015
Kommentieren:
Auberginen-Reis-Pfanne
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 2 Portionen
  • 125 g Langkornreis
  • 1 kleine Aubergine, (200 g)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Dose Kichererbsen, (425 g EW)
  • 1 Zitrone
  • 4 El Olivenöl
  • 2 Tl Harissa
  • Salz, Pfeffer
  • 100 g Feta
  • 3 Stiele Minze

Zeit

35 Min.

Nährwert

Pro Portion 745 kcal
Kohlenhydrate: 77 g
Eiweiß: 22 g
Fett: 36 g

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • Reis nach Packungsanweisung garen und abtropfen lassen. Aubergine putzen und 1 cm groß würfeln. Zwiebel halbieren und in feine Streifen schneiden. Kichererbsen in einem Sieb mit kaltem Wasser abspülen.
  • Zitrone auspressen. Saft mit 2 El Olivenöl und Harissa verrühren.
 2 El Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Auberginenwürfel bei mittlerer Hitze 3 Minuten anbraten. Kichererbsen und Zwiebeln dazugeben und weitere 3 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Hälfte der Würzpaste und den Reis in die Pfanne geben, 3 Minuten mitbraten.
  • Feta mit den Fingern grob zerpflücken. Blättchen von den Minzstielen zupfen und grob zerzupfen. Reispfanne mit Feta, Minze und restlicher Würzpaste servieren.
  • Harissa: 
Die scharfe Paste aus Nordafrika besteht aus bis zu 20 frischen oder getrockneten Gewürzen (u.a. Chili, Cayennepfeffer, Kreuzkümmel und Koriander). Traditionell würzt sie Couscous, mariniert Fleisch oder Fisch und wird auch mit Joghurt verlängert als Dip gereicht.