Tomaten-Reis-Salat mit Lammrückenfilet

Wir betten saftiges Lamm auf mediterranen Reissalat, geben Feta und Rauke dazu und träufeln Granatapfelsirup on top. Großartig!
0
Aus essen & trinken 6/2015
Kommentieren:
Tomaten-Reis-Salat mit Lammrückenfilet
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 1 Tomate, (ca. 100 g)
  • 1 rote Chilischote
  • 2 Zwiebeln
  • 650 ml Gemüsefond
  • 4 El Olivenöl
  • 200 g Basmatireis
  • 2 El Tomatenmark
  • 1 Prise Zucker
  • Salz, Pfeffer
  • 6 Stiele glatte Petersilie
  • 60 g Rauke
  • 150 g Schafskäse
  • 500 g Lammrückenfilet
  • 1 Tl getrockneter Oregano
  • 4 El Granatapfelsirup

Zeit

40 Min.

Nährwert

Pro Portion 720 kcal
Kohlenhydrate: 50 g
Eiweiß: 39 g
Fett: 18 g

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • 1 Tomate (ca. 100 g), 1 rote Chilischote, 2 Zwiebeln und
1 Knoblauchzehe fein würfeln. 650 ml Geflügelfond in einem Topf erhitzen. 2 El Olivenöl in einem Topf erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin glasig dünsten. 200 g Basmatireis zugeben und glasig mitdünsten. 2 El Tomatenmark zugeben und kurz mitbraten. Tomatenwürfel, Chili und Fond zugeben und mit halb geöffneten Deckel bei mildester Hitze 20-25 Minuten garen, dabei mit 1 Prise Zucker und Salz würzen. Inzwischen Blätter von 6 Stielen glatter Petersilie abzupfen und fein schneiden. 60 g Rauke putzen, waschen, trocken schleudern und grob klein schneiden.
  • 150 g Schafskäse zerbröckeln. 500 g Lammrückenfilet auf allen Seiten mit Salz und Pfeffer würzen. 2 El Olivenöl in einer Pfanne stark erhitzen. Das Fleisch darin 2-3 Minuten rundum anbraten und in eine ofenfeste Form geben. Im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad (Gas 1-2, Umluft nicht empfehlenswert) auf der 2. Schiene von unten 8-10 Minuten garen und bei ausgeschaltetem Backofen und geöffneter Tür 5 Minuten ruhen lassen.
  • 1 Tl getrockneten Oregano und die Hälfte der Petersilie zum Reis geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fleisch in Scheiben schneiden. Reis, Schafskäse, Rauke und Fleisch auf Tellern anrichten. Mit der restlichen Petersilie bestreuen und mit 4 El Granatapfelsirup beträufelt servieren.
  • Probieren Sie doch mal einen St.Laurent aus der Pfalz dazu. Passt prima!