Grundteig Keksrollen

Alles eine Frage der Basis - auch bei Keksen. Diese ist aus Mürbeteig, ganz simpel von der Rolle.
66
Aus Für jeden Tag 11/2015
Kommentieren:
Grundteig Keksrollen
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 2 Einheiten
  • 125 g zimmerwarme Butter, (nicht zu weich, in Stücken)
  • 100 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 190 g Mehl
  • 30 g Speisestärke
  • 1 Tl Weinsteinbackpulver
  • 2 El Milch
    Zubereitung
  • 125 g zimmerwarme Butter (nicht zu weich, in Stücken), 100 g Zucker und 1 Prise Salz mit den Knethaken glatt rühren. 190 g Mehl, 30 g Speisestärke und 1 Tl Weinsteinbackpulver mischen, mit 
2 El Milch unter die Buttermasse kneten. Dann mit den Händen auf einer bemehlten Fläche kurz zusammenkneten, Teig halbieren.
  • Jede Teighälfte mit einer der Abwandlungen (siehe Tipp) verkneten. Dann auf einer bemehlten Fläche zu je einer Rolle von 
ca. 4 cm Ø und ca. 25 cm Länge formen (Länge kann je nach Abwandlung etwas variieren). In Folie gewickelt mind. 2 Std. oder über Nacht kalt stellen.
  • Den Ofen auf 190 Grad (Umluft 170 Grad) vorheizen. Mit einem scharfen Messer ca. 1 cm dicke Scheiben abschneiden. Auf ein Blech mit Backpapier legen. Im heißen Ofen auf der mittleren Schiene 13-15 Min. backen.
  • Ein Grundteig, zwölf Köstlichkeiten: Mürbeteig mit Schokolade, Nüssen, Cornflakes, Rosmarin, Mohn oder Trockenfrüchten. Siehe Rezepte: Rauchmandel-Chili-Kekse, Marzipan-Nougat-Kekse, Cornflakes-Schoko-Kekse, Rosmarin-Amarena-Kekse, Rote-Bete-Cranberry-Kekse, Möhren-Nuss-Kekse, Matcha-Vanille-Kekse, Limetten-Kokos-Kekse, Aprikosen-Mokka-Kekse, Erdnuss-Ingwer-Kekse, Schoko-Sesam-Schnecken und Mohn-Orangen-Schnecken. Reserve-Rollen: Sie können auch erst mal nur einige Scheiben von jeder Sorte backen, den Rest der Rollen wieder gut einwickeln und in den Kühlschrank legen. So halten sie sich ca. 1 Woche.