Koriander-Falafel

0
Aus essen & trinken 11/2015
Kommentieren:
Koriander-Falafel

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 2 Dosen Kichererbsen, (à 400 g)
  • 1 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehen
  • 12 El Öl
  • 1 Bund Koriandergrün
  • 0.5 Tl gemahlener Kreuzkümmel
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Eier , (Kl. M)
  • 3 El Semmelbrösel
  • 3 El Mehl
  • 1 Bio-Limette
  • 1 Avocados
  • 250 g Magerquark
  • Chiliflocken

Zeit

35 Min.

Nährwert

Pro Portion 630 kcal
Kohlenhydrate: 39 g
Eiweiß: 22 g
Fett: 40 g

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • Kichererbsen in einem Sieb mit Wasser abspülen, abtropfen lassen und gut trocken tupfen. Zwiebel und Knoblauch in feine Würfel schneiden und in 2 El Öl glasig dünsten. Koriander (bis auf 2 Stiele) mit den zarten Stielen fein schneiden. Kichererbsen mit Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer würzen. Ei zugeben, mit dem Schneidstab fein pürieren. Zwiebelmischung, Koriander, Semmelbrösel und Mehl unterkneten, eventuell nachwürzen. Mit leicht angefeuchteten Händen 12 flache Frikadellen formen.
  • Von der Limette die Schale fein abreiben und 2-3 El Saft auspressen. Avocado halbieren, Kern entfernen. Avocadofleisch mit einem Löffel aus der Schale lösen und mit Limettensaft und -Schale pürieren. Quark mit dem Schneebesen unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken würzen.
  • Restliches Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Falafel darin bei mittlerer Hitze auf jeder Seite 4-5 Minuten goldbraun braten. Mit Avocadocreme und restlichem Koriander anrichten, mit Chiliflocken bestreuen und sofort servieren.