Kohlrabi in Petersilienrahm

Sonntagsessen: durchgepresste Salzkartoffeln zum Ragout aus Kohlrabi, Tomaten und Kalbsbrät
0
Aus Für jeden Tag 4/2016
Kommentieren:
 Kohlrabi in Petersilienrahm
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 2 Portionen
  • 500 g Kartoffeln, (mehligkochend)
  • Salz, Pfeffer
  • 2 Kohlrabi, (à ca. 300 g)
  • 1 El Butter
  • Zucker
  • 1 Tl Mehl
  • 125 ml Gemüsebrühe
  • 125 ml Schlagsahne
  • 40 g getrocknete Soft-Tomaten
  • 2 Kalbsbratwürste, (roh; fein)
  • 2 El Öl
  • 1 Bund glatte Petersilie

Zeit

40 Min.

Nährwert

Pro Portion 848 kcal
Kohlenhydrate: 47 g
Eiweiß: 22 g
Fett: 61 g

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • Kartoffeln schälen, vierteln, zugedeckt in kochendem Salzwasser als Salzkartoffeln garen. Kohlrabi putzen, die inneren zarten grünen Blätter beiseitelegen. Kohlrabi schälen und in ca. 1 cm breite Spalten schneiden. In einem Topf in der zerlassenen Butter andünsten. Mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker würzen. Mit Mehl bestäuben, kurz anschwitzen. Brühe und Sahne unter Rühren zugeben, aufkochen und zugedeckt bei mittlerer Hitze 10 Min. köcheln lassen.
  • Inzwischen Tomaten ca. 1 cm groß würfeln. Brät zu kleinen Klößchen aus der Pelle auf einen Teller drücken. Im heißem Öl in einer Pfanne 4-5 Min. bei mittlerer Hitze rundherum anbraten. Dann mit den Tomaten auf die Kohlrabi geben und weitere 3-4 Min. ziehen lassen.
  • Petersilienblätter abzupfen, hacken und unter die Sauce rühren. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Kartoffeln abgießen, kurz abdampfen lassen und durch eine Presse drücken, mit dem Kohlrabiragout anrichten. Mit gehacktem Kohlrabigrün bestreut servieren.
  • Erst das Kalbsbrät aus der Pelle in Klößchen auf einen Teller drücken, dann mit einem Löffel ins heiße Öl setzen.