Soleier

Nostalgie in Kugelform: Hartgekochte Eier tauchen im Sud aus Essig, Senf, Piment und Wacholder. Ein lang vergessenes Vergnügen.
0
Aus essen & trinken 4/2016
Kommentieren:
Soleier

Zutaten

Für 10 Einheiten
  • 10 Eier , (Kl. M)
  • 4 Stiele Dill
  • 4 Schalotten
  • 50 g Salz
  • 70 g Zucker
  • 150 ml Weißweinessig
  • 3 Tl Senfsaat
  • 2 Tl Pfefferkörner, (schwarz)
  • 4 Wacholderbeeren
  • 2 Pimentkörner
  • 1 Lorbeerblatt

Zeit

30 Min.
plus Marinierzeit 2 Tage

Nährwert

Pro Einheit 82 kcal
Kohlenhydrate: 1 g
Eiweiß: 7 g
Fett: 5 g

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • Eier in 10 Minuten hart kochen, abgießen und abschrecken. Eier mit der Handfläche auf der Arbeitsfläche rollen, sodass die Schale rundum angeknackst ist. Eier in ein großes verschließbares glas (ca. 2 l Inhalt) geben. Dill zu den Eiern geben.
  • Schalotten in 5 mm dicke Ringe schneiden. In einem Topf mit 1 l Wasser, Salz, Zucker, Essig, Senf, Pfeffer, Wacholder, Piment und Lorbeer aufkochen und 5 Minuten bei milder Hitze kochen. Sud etwas abkühlen lassen, über die Eier in das Glas gießen und das Glas verschließen. Eier im Kühlschrank 2 Tage marinieren lassen.