Ofenforelle mit Kräutern

Die Füllung überzeugt: Zitrone, Dill und Thymian machen die Forelle schön frisch. Dazu passen köstliche Kartoffeln.
15
Aus essen & trinken 7/2016
Kommentieren:
Ofenforelle mit Kräutern
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 2 Portionen
  • 400 g Kartoffeln, (klein; neu)
  • grobes Meersalz
  • 2 Forellen, (à ca 350 g; küchenfertig)
  • 7 Stiele Thymian
  • 1 Zitrone, (Bio)
  • 6 Stiele Dill
  • Salz, Pfeffer
  • 3 El Öl
  • 50 g Butter, (zimmerwarm)

Zeit

Arbeitszeit: 35 Min.

Nährwert

Pro Portion 576 kcal
Kohlenhydrate: 25 g
Eiweiß: 37 g
Fett: 35 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • Kartoffeln waschen, abbürsten, mit 4 El Meersalz in einen breiten Topf geben und mit kochendem Wasser auffüllen, bis sie knapp bedeckt sind. Kartoffeln knapp zugedeckt 20 Minuten garen, abgießen und zurück in den Topf geben. Auf der ausgeschalteten Herdplatte ausdämpfen lassen, dabei gelegentlich rütteln, bis die Kartoffeln rundum mit Salz überzogen sind.
  • Forellen innen und außen waschen und trocken tupfen, die Haut einschneiden. Blättchen von 1 Stiel Thymian abzupfen. 1 Tl Zitronenschale abreiben, Zitrone in Scheiben schneiden.
  • Forellen innen und außen mit Salz und Pfeffer würzen und mit je 1 El Öl einreiben. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und mit je 3 Stielen Thymian, Dill und den Zitronenscheiben füllen. Forellen mit dem restlichen Öl beträufeln, im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad (Gas 3-4, Umluft nicht empfehlenswert) 20 Minuten garen. Butter, Thymian und Zitronenschale cremig rühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Butter zu den Kartoffeln und Forellen servieren.