Nuss-Johannisbeer-Kuchen

Wer mag, verdoppelt die Mengen und backt den großen Bruder in einer Springform mit 26 cm Durchmesser.
0
Aus Für jeden Tag 8/2016
Kommentieren:
  Nuss-Johannisbeer-Kuchen

Zutaten

Für 10 Stücke
  • 50 g Haselnusskerne, (gemahlen)
  • 300 g rote Johannisbeeren
  • 30 g Marzipanrohmasse
  • 75 g Butter, (weich)
  • 60 g Zucker
  • Salz
  • 2 Eier , (Kl. M)
  • 100 g Mehl
  • 0.75 Tl Weinsteinbackpulver
  • 30 g Baiser-Tropfen, (weiß)
  • 175 ml Konditosahne

Zeit

60 Min.
plus Kühlzeit

Nährwert

Pro Stück 260 kcal
Kohlenhydrate: 19 g
Eiweiß: 4 g
Fett: 17 g

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • Den Ofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vor­ heizen. Nüsse auf ein Blech geben und im heißen Ofen auf der mittleren Schiene 8-10 Min. rösten, dann abkühlen lassen. Johannisbeeren von den Rispen streifen.
  • Marzipan grob raspeln, mit der Butter, Zucker
und 1 Prise Salz mit den Quirlen des Handrührers
 5 Min. cremig rühren. Die Eier einzeln je 1 Min. gut unterrühren. Mehl, abgekühlte Nüsse und Backpulver mischen und kurz unterrühren. 125 g Johannisbeeren mit einem Teigspatel vorsichtig unter­ mischen. Teig in eine gefettete Springform (18 cm Ø) streichen. Im heißen Ofen auf der mittleren Schiene 30-35 Min. backen. In der Form auf einem Gitter abkühlen lassen.
  • Kuchen aus der Form lösen und auf eine Platte setzen. Baiser grob zerbröseln. Sahne steif schlagen, Die Hälfte des Baisers und 75 g Johannisbeeren untermischen. Kuppelförmig auf den Nussboden streichen. Mit restlichem Baiser und Johannisbeeren bestreut servieren.
  • Effektive Arbeitsteilung: Die Johannisbeeren lassen sich schneller von den Rispen streifen, wenn man dazu eine Gabel benutzt. Sie müssen dann nur noch darauf achten, dass wirklich alle Stiele entfernt sind.