Rezept Gemüse-Risotto mit Pfifferlingen

Sellerie, Möhren
und Zwiebel machen Reis Konkurrenz. Und der Geschmack gibt ihnen recht!
0
Aus Für jeden Tag 8/2016
Kommentieren:
Gemüse-Risotto mit Pfifferlingen

Zutaten

Für 2 Portionen
  • 200 g Pfifferlinge
  • 150 g Staudensellerie
  • 250 g Möhren
  • 1 Zwiebeln
  • 3 El Öl
  • Salz, Pfeffer
  • 50 ml Weißwein, (trocken; ersatzweise mehr Brühe)
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 250 g Zucchinis
  • 1 Tl getrockneter Oregano
  • 2 El Crème légère
  • 30 g Parmesan, (gerieben)

Zeit

50 Min.

Nährwert

Pro Portion 360 kcal
Kohlenhydrate: 15 g
Eiweiß: 12 g
Fett: 24 g

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • Pfifferlinge gründlich putzen.
  • Sellerie putzen, das zarte Grün beiseitelegen. Möhren putzen und schälen. Sellerie, Möhren und Zwiebel sehr klein würfeln und in einem Topf mit 1 El Öl andünsten, salzen. Mit wein ablöschen und vollständig einkochen lassen. Brühe zugießen, aufkochen und alles bei milder Hitze zugedeckt 10 Min. garen.
  • Zucchini putzen, längs vierteln und die Kerne abschneiden. Zucchini klein würfeln, mit dem oregano in den Topf geben. 10 Min. mitdünsten.
  • 2 El Öl in einer Pfanne erhitzen. Pfifferlinge bei starker Hitze rundum 4 Min. braten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Crème légère und die Hälfte des Parmesans unter das Gemüse rühren. Mit den Pfifferlingen anrichten, mit übrigem Parmesan und grob zerzupften Sellerieblättchen bestreut servieren.
  • Auch wenn es bei Low Carb in erster Linie darum geht, Kohlenhydrate
zu sparen, müssen wir ja beim Fett nicht immer aus dem Vollen schöpfen. Vor allem nicht bei tierischen Fetten. Deshalb greifen wir da ruhig mal zu fettarmen Alternativen wie Crème légère oder Kochsahne. Das Beste daran: Man schmeckt es gar nicht.