Gefüllte Spitzpaprika

Mit Rinderhack in Pilzrahm - das Beste, was Ihnen zur Zeit passieren kann.
0
Aus Für jeden Tag 10/2016
Kommentieren:
Gefüllte Spitzpaprika

Zutaten

Für 2 Portionen
  • 2 Spitzpaprika, (rot; ca 300 g)
  • 4 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehen
  • 0.5 Bund glatte Petersilie
  • 3 Stiele Majoran
  • 250 g Rinderhack
  • 1 Eier , (Kl. M)
  • 2 El Semmelbrösel
  • Salz, Pfeffer
  • 100 g Pfifferlinge, (frisch)
  • 2 El Öl
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Schlagsahne

Zeit

30 Min.
plus Garzeit

Nährwert

Pro Portion 797 kcal
Kohlenhydrate: 17 g
Eiweiß: 37 g
Fett: 63 g

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • Den Ofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen.
  • Paprikaschoten waschen, längs halbieren, trennhäute und Kerne entfernen. 1 Schalotte
 und Knoblauch fein würfeln. Kräuterblättchen von den Stielen zupfen, fein hacken.
  • Hack in einer Schüssel mit der Hälfte der Kräuter, Zwiebeln, Knoblauch, Ei und Semmelbröseln vermengen, kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Hackmasse in die halbierten Paprikaschoten füllen.
  • 3 Schalotten schälen, in Spalten schneiden. Pilze putzen. Öl in einer ofenfesten Pfanne oder einem flachen Bräter erhitzen, Schalotten- spalten und Pilze darin 3-4 Min. anbraten, mit Brühe und Sahne ablöschen, übrige Kräuter unterrühren. Paprikaschoten in die Sauce setzen und alles im heißen Ofen ca. 30 Min. garen. Dazu passt Kartoffelstampf oder Baguette.
  • Geputzt wie! Sehr schmutzige Pfifferlinge am besten kurz in Mehlwasser waschen. Das Mehl bindet den Sand, reinigt so die Pilze und der Sand bleibt im Wasser. Anschließend in einer mit Küchenpapier ausgelegten Salatschleuder trocken schleudern.