Bürli

Aufstehen leicht gemacht: Abends vorbereiten, morgens backen - fertig ist das Frühstück
443
Aus essen & trinken 10/2016
Kommentieren:
Bürli
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 15 Einheiten
  • 400 g Weizenmehl, (Type 550)
  • 100 g Roggenmehl, (Type 1150)
  • 15 g Salz
  • 20 g Hefe, (frisch)

Zeit

35 Min.
plus Gehzeit 10-12 Stunden (z.B.über Nacht)

Nährwert

Pro Einheit 117 kcal
Kohlenhydrate: 24 g
Eiweiß: 3 g

Kategorien

    Zubereitung
  • Weizen-, Roggenmehl und Salz in einer großen Schüssel mischen und eine Mulde in die Mitte drücken. Hefe in 340 ml lauwarmes Wasser bröseln und darin auflösen. Hefewasser in die Mehlmulde gießen und mit dem Knethaken des Handrührers zu einem glatten Teig verarbeiten. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit den Händen 2-3 Minuten lang kneten, zu einer Kugel formen und in die Schüssel legen. Mit Klarsichtfolie abdecken und 10-12 Stunden (zum Beispiel über Nacht) im Kühlschrank gehen lassen.
  • Backofen mit Backblech auf
 250 Grad vorheizen (Gas 5, Umluft 230 Grad). Teig aus dem Kühlschrank nehmen, leicht mit Mehl bestäuben, mit einem Esslöffel
15 Teigstücke abstechen (nicht mehr kneten!) und auf das warme, mit Backpapier belegte Backblech legen. Im Backofen auf der
 2. Schiene von unten 20 Minuten knusprig backen. Bürli auf einem Ofengitter abkühlen lassen.