Quittenkompott

Keine halbe Sache: Wo frisches Quittenkompott mit Zimt und Zitrone auf luftige Grießknödel mit Mohn-Nuss-Butter und Vanillesauce trifft, läuft’s einfach rund.
0
Aus essen & trinken 10/2016
Kommentieren:
Quittenkompott
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 2 Gläser
  • 1.5 kg Quitten
  • 5 El Zitronensaft
  • 1 Vanilleschote
  • 500 ml Apfelsaft
  • Zitronenschale, (von 1 Bio-Zitrone)
  • 2 Stangen Zimt
  • 400 g Zucker

Zeit

25 Min.
plus Garzeit 50 Minuten

Nährwert

Pro Glas 49 kcal
Kohlenhydrate: 10 g

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • Quitten kurz heiß waschen, trocken tupfen und den Flaum abreiben. Quitten schälen, halbieren, Kerngehäuse mit einem Kugelausstecher entfernen. Quitten sofort mit Zitronensaft mischen. Vanilleschote längs halbieren, das Mark herauskratzen und die Schote in Stücke schneiden. Mit Apfelsaft, 500 ml Wasser, Zitronenschale, Zimtstangen und Zucker aufkochen.
  • Quitten in 2 Portionen mit dem Zitronensaft zum Sud geben, aufkochen und zugedeckt 8-10 Minuten kochen. Herausheben, dicht an dicht mit den Gewürzen in 2 sterile Weckgläser
 (à 750 ml Inhalt) füllen. Mit dem heißen Gewürz-Apfelsaft-Sud auffüllen und vollständig bedecken (1 cm Platz lassen). Gläser mit sterilen Ringen, Deckeln und Klammern fest verschließen.
  • Gläser auf einem Gitter in einen Topf mit Wasser stellen (sodass sie 3/4 hoch im Wasser stehen). Erhitzen und 30 Minuten bei 90 Grad kochen. Gläser vorsichtig aus dem heißen Wasser heben, auf einem Geschirrtuch abkühlen lassen. Dazu passen Grießknödel mit Mohn-Nuss-Butter (siehe Rezept: Grießknödel mit Mohn-Nuss-Butter).