Espresso-Waffeln mit Feigen

Aufgeweckte Zimtwaffeln mit Espresso bieten den Boden für aromastarke Feigen in Portwein-Balsamico-Reduktion - ein Traumpaar!
2
Aus essen & trinken 11/2016
Kommentieren:
Espresso-Waffeln mit Feigen
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 6 Portionen
  • Portwein-Balsamico-Feigen
  • 100 g Zucker
  • 150 ml Portwein, (rot)
  • 60 ml Aceto balsamico
  • 6 Feigen, (frisch)
  • Espresso-Waffeln
  • 3 Eier , (Kl. M)
  • 125 g Butter, (weich)
  • 120 g Zucker
  • 0.25 Tl Zimt, (gemahlen)
  • 4 Tl Instant-Espressopulver
  • Salz
  • 200 g Joghurt, (griechisch; 10 % Fett, zimmerwarm))
  • 250 g Mehl
  • Öl, (für das Waffeleisen)

Zeit

60 Min.

Nährwert

Pro Portion 624 kcal
Kohlenhydrate: 82 g
Eiweiß: 9 g
Fett: 25 g

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • Für die Portwein-Balsamico-Feigen Zucker in einem Topf hellbraun karamellisieren lassen. Mit Portwein ablöschen, mit Balsamico auffüllen und bei mittlerer Hitze auf die Hälfte einkochen lassen. Feigen waschen, trocken tupfen und längs halbieren. Feigen mit der Schnittfläche nach unten in den eingekochten Portwein legen und bei milder Hitze 3-4 Minuten kochen lassen. Feigen beiseitestellen und abkühlen lassen.
  • Für die Espresso-Waffeln Eier trennen, Eiweiß kalt stellen. Butter mit 100 g Zucker, Zimt, Espressopulver und 1 Prise Salz mit den Quirlen des Handrührers 5-6 Minuten cremig-schaumig rühren. Eigelbe und Joghurt nach und nach unterrühren. Eiweiß mit 1 Prise Salz steif schlagen, dabei restlichen Zucker einrieseln lassen. Mehl und Eiweiß abwechselnd unter den Teig heben.
  • Waffeleisen vorheizen und mit wenig Öl einpinseln. 8 Waffeln nacheinander backen. Waffeln mit Portwein-Balsamico-Feigen anrichten. Dazu passt Schlagsahne.
  • Wer es milder mag, nimmt statt Instant-Espressopulver Instant-Kaffee.