Hühnerbrühe

Die selbst gekochte Brühe wird mit Gemüsestreifen, Hähnchenbrust und Eierstich ein wirklich feiner Auftakt.
1
Aus Für jeden Tag 12/2016
Kommentieren:
Hühnerbrühe

Zutaten

Für 2 l
  • 0.5 Bund Suppengrün
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 4 Wacholderbeeren
  • 1 Tl Pfefferkörner, (schwarz)
  • 1 Suppenhuhn, (Bio; ca. 1,5 kg)
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 Tl Zucker
  • Salz

Zeit

150 Min.

Nährwert

Pro l 12 kcal
Fett: 1 g

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • Suppengrün putzen und in grobe Stücke schneiden. Zwiebel mit der Schale halbieren, mit den Schnittflächen nach unten in einer unbeschichteten Pfanne (evtl. ausgelegt mit Alufolie) ohne Fett dunkelbraun anrösten. Suppengrün, Zwiebeln, Wacholder, Pfefferkörner, Huhn, Lorbeer und Zucker in einen ausreichend großen Topf geben. Mit ca. 4 l Wasser auffüllen, sodass das Huhn mit Wasser bedeckt ist.
  • Langsam alles aufkochen, die Hitze reduzieren und 2 Std. mit halb aufgelegtem Deckel leise köcheln lassen. Dabei den entstehenden Schaum ab und zu mit einer Schaumkelle abschöpfen. Huhn herausnehmen, abkühlen lassen. Brühe durch ein mit einem sauberen Mulltuch ausgelegtes Sieb gießen. In einen sauberen Topf geben, bei milder bis mittlerer Hitze auf ca. 2,8 l einkochen lassen (800 ml zurückstellen). Mit Salz würzen.