Asiatischer Rinderbraten

Schmeckt mit Ingwer, Chili, Zitronengras und Sojasauce nach großer, weiter Welt.
2
Aus Für jeden Tag 12/2016
Kommentieren:
  Asiatischer Rinderbraten
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 4 El Öl
  • 1.8 kg Rinderbrust, (mit Knochen)
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Möhre, (groß)
  • 2 Zwiebeln, (rot)
  • 3 Knoblauchzehen
  • 50 g Ingwer, (frisch)
  • 2 Stangen Zitronengras
  • 2 Chilischoten, (klein)
  • 5 g Sternanis
  • 80 ml Sojasauce
  • 600 ml Rinderbrühe
  • 500 g Pak Choi

Zeit

25 Min.
plus Schmorzeit

Nährwert

Pro Portion 705 kcal
Kohlenhydrate: 7 g
Eiweiß: 73 g
Fett: 41 g

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • In einem Bräter 2 El Öl erhitzen und das Fleisch von allen Seiten kräftig anbraten, dabei salzen und pfeffern. Ofen auf 160 Grad (Umluft 140 Grad) vorheizen.
  • Möhre, Zwiebel, Knoblauch, Ingwer und Zitronengras in grobe Stücke schneiden. Fleisch aus dem Topf nehmen, Gemüse, Chili und Sternanis hineingeben und im Topf 5 Min. rösten.
  • Das Fleisch zurück in den Bräter geben, alles mit Sojasauce (etwas zurückbehalten) und Brühe ablöschen und einmal aufkochen. Braten 3 Std. im heißen Ofen zugedeckt garen. Dabei das Fleisch einmal wenden.
  • Pak Choi längs vierteln, waschen und beiseitelegen.
  • Sobald der Braten fertig ist und sich das Fleisch gut vom Knochen löst, Fleisch in ein Stück Alufolie wickeln und ruhen lassen. Den Bratsud durch ein Sieb in einen topf passieren und auf die Hälfte einkochen.
  • 2 El Öl in einer Pfanne hoch erhitzen, Pak Choi darin ca. 8 Min. von allen Seiten goldbraun braten, mit der restlichen Sojasauce ablöschen. Braten aufschneiden, mit Pak Choi und Sud servieren.