Avocado-Pistazien-Kuchen

Unser süßer Exot ist durch Avocado und Pistazien nicht nur hübsch anzusehen. Mit Kokosmilch und Limette hat er das Zeug zum Evergreen.
87
Aus essen & trinken 12/2016
Kommentieren:
  Avocado-Pistazien-Kuchen
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 20 Einheiten
  • 60 g Pistazienkerne
  • 1 Limette, (Bio)
  • 1 Avocado, (reif)
  • 250 g Butter, (weich)
  • 200 g Zucker
  • Salz
  • 4 Eier , (Kl M)
  • 350 g Mehl
  • 1 Pk. Weinstein-Backpulver
  • 50 ml Kokosmilch
  • 1 El Puderzucker

Zeit

Arbeitszeit: 80 Min.
plus 1:30 Stunden Kühlzeit

Nährwert

Pro Einheit 252 kcal
Kohlenhydrate: 25 g
Eiweiß: 3 g
Fett: 15 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • 50 g Pistazien im Blitzhacker sehr fein mahlen. Limette heiß waschen, trocken tupfen, die Schale fein abreiben und 3 El Saft auspressen. Avocado halbieren, entkernen und schälen. Butter, Zucker, Avocado und 1 Prise Salz mit den Quirlen des Handrührers in 8-10 Minuten sehr cremig rühren.
  • Eier nacheinander unter den Teig rühren. Mehl, Pistazien, Limettenschale und Backpulver mischen und abwechselnd mit Kokosmilch und Limettensaft in den Teig rühren.
  • Kastenform (30 cm Länge) gründlich fetten und den Teig einfüllen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft 160 Grad) auf der 2. Schiene von unten 1-1:10 Stunden backen. In der Form auf einem Kuchengitter 15 Minuten ruhen lassen. Kuchen aus der Form stürzen und auskühlen lassen.
  • Restliche Pistazien grob hacken. Vor dem Servieren Kuchen mit Puderzucker bestäuben und mit Pistazien bestreuen.