Hähnchen-Kraut-Pfanne

Das Gericht beweist: Hähnchen, Sauekraut und Kartoffeln verstehen sich prächtig und garen gerne zusammen im Ofen. Wie praktisch!
0
Aus essen & trinken 12/2016
Kommentieren:
Hähnchen-Kraut-Pfanne
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 500 g Kartoffeln, (klein, festkochend)
  • 100 g Zwiebeln
  • 500 g Sauerkraut, (frisch)
  • 4 Hähnchen-Oberkeulen
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Tl edelsüßes Paprikapulver
  • 5 El Öl
  • 1 Tl Koriandersaat
  • 4 Lorbeerblätter, (klein)
  • 300 ml Geflügelbrühe
  • Zucker
  • 4 El Schmand

Zeit

45 Min.

Nährwert

Pro Portion 539 kcal
Kohlenhydrate: 20 g
Eiweiß: 35 g
Fett: 33 g

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • Kartoffeln schälen, halbieren, waschen und gut abtropfen lassen. Zwiebeln fein würfeln. Sauerkraut in einem Sieb abtropfen lassen. Hähnchenkeulen von beiden Seiten mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. 3 El Öl in einem Bräter erhitzen, Hähnchen und Kartoffeln darin von allen Seiten goldbraun anbraten und herausnehmen.
  • Restliches Öl in den Bräter geben, Zwiebeln darin andünsten. Koriander, Lorbeer und Sauerkraut zugeben und mit Brühe auffüllen. Mit wenig Salz und Zucker würzen. Hähnchen und Kartoffeln auf dem Kraut verteilen. Im vorgeheizten Ofen bei 190 Grad (Gas 2-3, Umluft 180 Grad) auf der 2. Schiene von unten 35 Minuten garen
  • Bräter aus dem Ofen nehmen. Hähnchen, Kartoffeln und Kraut auf Tellern anrichten und mit je 1 El Schmand servieren.