Maracuja-Torte

Freude für Exotenfreunde: saftiger Schoko-Kokos-Boden, Sahne und Maracuja-Sauce.
0
Aus Für jeden Tag 1/2017
Kommentieren:
Maracuja-Torte
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 12 Stücke
  • 150 g Butter, (weich)
  • 120 g Zucker
  • Salz
  • 2 Eier , (Kl. M)
  • 2 El Kakaopulver
  • 120 g Mehl
  • 30 g Kokosraspel
  • 1 Tl Natron
  • 125 g saure Sahne
  • 4 Maracujas
  • 1 Tl Sahnefestiger
  • 1 El Puderzucker
  • 200 ml Schlagsahne

Zeit

25 Min.
plus Back- und Kühlzeit

Nährwert

Pro Stück 286 kcal
Kohlenhydrate: 20 g
Eiweiß: 3 g
Fett: 20 g

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • Ofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Butter, Zucker und 1 Prise Salz mit den Quirlen des Handrührers 8-10 Min. cremig-weiß rühren. Eier nacheinander einrühren.
  • Kakao, Mehl, Kokosraspel und Natron mischen, abwechselnd mit der sauren Sahne unterrühren.
  • Springform (26 cm Ø) ausfetten, Teig einfüllen. Im heißen Ofen im unteren Drittel 20-25 Min. backen. In der Form auf einem Gitter auskühlen lassen.
  • Maracujas halbieren, das Mark herauslöffeln.
In ein hohes Gefäß geben, Sahnefestiger und Puderzucker zugeben und mit dem Schneidstab kurz pürieren. Die Kerne sollten möglichst ganz bleiben.
  • Sahne mit den Quirlen des Handrührers steif schlagen. Kuchen aus der Form lösen und auf eine Platte geben. Sahne wellig auf die Torte streichen und mit der Maracuja-Sauce verzieren.
  • Maracujas gehören zu den Passionsfrüchten. Sie sind reif, wenn die Schale dunkel und schrumpelig ist. Essbar sind die kleinen schwarzen Kerne 
und das orange-gelbe geleeartige Fruchtfleisch.