Kartoffel-Speck-Kuchen

Typisch norddeutsch: fruchtig trifft herzhaft und ist zusammen ein Volltreffer in Sachen perfektes Paar!
0
Aus Für jeden Tag 1/2017
Kommentieren:
Kartoffel-Speck-Kuchen

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 900 g Kartoffeln, (vorwiegend festkochend)
  • 3 Zwiebeln
  • 1 El Butter, (weich)
  • 200 g Bacon, (Scheiben)
  • 2 Eier , (Kl. M)
  • 150 g Crème fraîche
  • Salz, Pfeffer
  • Muskatnuss, (frisch gerieben)
  • 5 El Öl
  • 1 Bund Majoran

Zeit

120 Min.
plus Kühlzeit

Nährwert

Pro Portion 598 kcal
Kohlenhydrate: 32 g
Eiweiß: 16 g
Fett: 44 g

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • 300 g Kartoffeln mit Wasser bedeckt ca. 20 Min. zu Pellkartoffeln garen. Abgießen, abschrecken, pellen, abkühlen lassen. Restliche Kartoffeln schälen und in kaltem Wasser beiseitestellen. Zwiebeln putzen, halbieren.
  • Ofen auf 220 Grad (Umluft 200 Grad) vorheizen. Eine Kastenkuchenform (30 cm) mit Butter auspinseln. Form mit den Bacon-Scheiben auslegen.
  • Gekochte Kartoffeln, Zwiebeln und rohe Kartoffeln am besten mit der Küchenmaschine fein reiben. In einer Schüssel gut mischen. Eier und Crème fraîche zugeben. Mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig würzen und alles mischen. In die Kastenform geben, glatt streichen und überlappende Bacon-Scheiben darüberlegen.
  • Im heißen Ofen auf einem Rost im unteren Ofendrittel 1 Std. backen. Hitze auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) reduzieren und weitere 30 Min. backen.
In der Form mind. 20 Min. abkühlen lassen.
  • Kuchen aus der Form stürzen und in 8 Scheiben schneiden. Mit Öl in 1-2 beschichteten Pfannen bei mittlerer Hitze auf den Schnittflächen hellbraun braten. Mit Apfelkompott (siehe Rezept: Apfelkompott) anrichten und mit etwas Majoran bestreut servieren.