Makkaroni-Auflauf

Ein Stück Nudelglück mit Auberginen und Schinken. Davon können Sie sich eine Scheibe abschneiden - oder zwei...
0
Aus Für jeden Tag 1/2017
Kommentieren:
  Makkaroni-Auflauf
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 250 g Makkaroni
  • Salz, Pfeffer
  • 2 Auberginen
  • 3 El Öl
  • 1 El Butter, (weich)
  • 6 Stiele glatte Petersilie
  • 6 Eier , (KL. M)
  • 250 ml Schlagsahne
  • 12 Scheiben gekochter Schinken, (dünn)
  • 50 g Gouda, (geraspelt)

Zeit

80 Min.
plus Kühlzeit

Nährwert

Pro Portion 770 kcal
Kohlenhydrate: 50 g
Eiweiß: 37 g
Fett: 45 g

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung bissfest garen. Abgießen, abschrecken, gut abtropfen lassen.
  • Auberginen putzen, quer in 1/2 cm breite Scheiben schneiden. In 3 Portionen erst in einer heißen Pfanne ohne Fett anbraten, dann 1 Tl Wasser zugeben und die Auberginenscheiben von beiden Seiten hellbraun braten, dabei salzen. Zum Schluss 1 El Öl zugeben. Auberginen 1/2 Min. weiterbraten. Lauwarm abkühlen lassen.
  • Ofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Eine Kastenform (30 cm) mit Butter auspinseln. Petersilienblätter, Knoblauch, Eier, Sahne, Salz und Pfeffer in ein hohes Gefäß geben. Mit dem Schneidstab fein pürieren.
  • Schinken aufrollen. 1/3 der Nudeln in die Form geben, mit 1/2 der Auberginen und 6 Schinkenröllchen belegen. 1/3 Nudeln, restliche Auberginen, Schinken und letztes Nudeldrittel darüberschichten. Mit der Eiersahne übergießen, mit Käse bestreuen. Im heißen Ofen auf dem Rost im unteren Ofendrittel 1 Std. backen.
  • Auflauf 15 Min. in der Form abkühlen lassen. Dann stürzen und mit einem scharfen Messer in Scheiben schneiden. Mit Tomaten-Rauke-Salat (siehe Rezept: Tomaten-Rauke-Salat) servieren.
  • Noch würziger wird der Auflauf, wenn man mit der Eiersahne 2-3 Sardellen mitpüriert.