Plunderteig Grundrezept

Plunderteig blättert und enthält Butterschichten wie Blätterteig, wird aber mit Hefe zubereitet. Er ist Grundlage für Plundergebäck wie Croissants, Quarktaschen oder Puddingschnecken.
17
Kommentieren:
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 14 Stücke
  • 1 Würfel Hefe
  • 500 g Mehl
  • 200 ml Milch, zimmerwarm
  • 30 g Zucker
  • 0.5 Tl Salz
  • 2 Eier
  • 360 g Butter
  • 0.5 Zitrone, Abrieb
  • Mehl, zum Ausrollen
    Zubereitung
  • Das brauchen Sie an Küchenzubehör:
    Küchenwaage, Schüssel, Küchenmaschine oder Handrührgerät mit Knethaken, Meßbecher, Reibe, Geschirrtuch, Klarsichtfolie, Rollholz, Messer, Backpinsel
  • Zutaten verkneten
    Die Hefe in das Mehl bröseln, mit zimmerwarmer Milch (max. 35 ° C), Zucker, Salz, Eiern, 60 g Butter und Zitronenabrieb mit den Knethaken des Handrührgerätes oder mit einer Küchenmaschine gut verkneten.
    Zutaten verkneten
  • Teig mit Händen kneten
    Wenn der Teig sich leicht vom Schüsselrand löst, nochmals mit den Händen auf einer bemehlten Arbeitsfläche durchkneten. Teig zu einer Kugel formen, in eine Schüssel geben und mit einem Geschirrtuch abdecken. Bei Zimmertemperatur ca. 30 Minuten gehen lassen.
    Teig mit Händen kneten
  • Butterplatte zubereiten
    Inzwischen die Butterplatte zubereiten. Dafür 300 g Butterstücke auf einem Stück Frischhaltefolie zu einem Quadrat legen. In die Folie einschlagen.
    Butterplatte zubereiten
  • Butterplatte flach drücken
    Butterplatte mit der Hand etwas flach drücken und mit dem Rollholz auf ca. 1 cm Stärke ausrollen. Anschließend die Platte für 20 Minuten im Kühlschrank kalt stellen.
    Butterplatte flach drücken
  • Teig ausrollen
    Den aufgegangen Hefeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche auf doppelte Größe der Butterplatte ausrollen.
    Teig ausrollen
  • Teig falten
    Die Butterplatte auf den Hefeteig legen und den Hefeteig wie einen Briefumschlag um dei Butter herum falten.
    Teig falten
  • Teig verschließen
    Die Teigränder gut zusammen drücken.
    Teig verschließen
  • Teigpaket ausrollen
    Das Teigpaket auf der bemehlten Arbeitsfläche zu einer ca. 1 cm dicken langen Bahn ausrollen.
    Teigpaket ausrollen
  • Teig falten und kühl stellen
    Die kurzen Seiten der Teigbahn jeweils zur Mitte hin einmal falten. Etwas dünner rollen und in Folie einwickeln. Teig für ca. 30 Minuten im Kühlschrank kalt stellen.
    Teig falten
  • Teig ausrollen
    Den gekühlten Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche erst leicht mit dem Rollholz flach drücken und dann zu den offenen Kanten hin wieder zu einer langen Bahn ausrollen.
    Teig ausrollen
  • Teig einfalten
    Beide kurzen Teigenden zur Mitte hin jeweils einmal einfalten.
    Teig einfalten
  • Teig einfalten
    Teigplatte noch mal einschlagen. Teig noch etwas dünner drücken, in Folie wickeln und im Kühlschrank 20 bis 30 Minuten kalt stellen.
    Teig einfalten
  • Teig schneiden
    Den kalten Plunderteig auf der bemehlten Arbeitsfläche 7 bis 8 mm dick ausrollen. Für Croissants den Teig in längliche gleich große Dreiecke schneiden. Jedes Dreieck in der Mitte der kurzen Seite leicht einschneiden und den Teig kurz entspannen lassen.
    Teig schneiden
  • Croissants formen
    Teigdreiecke etwas in die Länge ziehen und vom eingeschnittenen Ende aufrollen.
    Croissants formen
  • Croissants formen
    Croissant-Enden nach innen biegen. Croissants auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit Wasser einpinseln und bei Zimmertemperatur noch mal mind. 20 Minuten gehen lassen.
    Croissants formen
  • Croissants mit Milch einpinseln
    Die aufgegangenen Croissants mit Milch einpinseln und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (E-Herd) ca. 25-30 Minuten goldbraun backen.
    Croissants mit Milch einpinseln