Fischpäckchen mit Spinat und Rieslingsauce

0
Aus essen & trinken/NGV
Kommentieren:

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 300 g Zanderfilets
  • 300 g Lachsfilets
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer
  • 600 g junger Blattspinat
  • 4 Schalotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 El Butter
  • Muskatnuss
  • 4 große Brickteigblätter
  • 6 El Olivenöl
  • 1 El Puderzucker
  • 200 ml trockener Riesling
  • 100 g eiskalte Butter

Zeit

30 Min.

Nährwert

Pro Portion 644 kcal
Kohlenhydrate: 8 g
Eiweiß: 33 g
Fett: 49 g

Kategorien

    Zubereitung
  • Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Fisch in ca. 3 cm große Würfel schneiden und mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Den Spinat waschen und trocknen. Schalotten und Knoblauch schälen, fein würfeln und in heißer Butter anschwitzen. Spinat hinzugeben, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken und abgedeckt ca. 3 Minuten dünsten. In einem Sieb abtropfen lassen und mit einem Holzlöffel auspressen.
  • Den Brickteig auslegen und jedes Blatt mit je 1 El Olivenöl bepinseln. Mit je 1/4 des Spinats und 1/4 der Fischwürfel belegen und die Seiten so einschlagen, dass ein geschlossenes Päckchen entsteht.
  • Eine Auflaufform mit dem restlichen Olivenöl ausstreichen, die Fischpäckchen hineinlegen und im Ofen 12–15 Minuten backen.
  • Den Puderzucker in einem Topf bei mittlerer Hitze karamellisieren lassen. Mit Riesling ablöschen und um 1/3 reduzieren lassen.
  • Die eiskalte Butter nach und nach in Stücken und bei milder Hitze unter die Sauce rühren, mit Salz und Pfeffer würzen und zu den Fischpäcken servieren.