Vanille-Ricotta mit Orangenfilets

Wie wäre es heute mit einer cremigen Vanille-Ricotta? Dazu gesellen sich saftige Orangenfilets. Honig und Pistazien verleihen dem Dessert eine besondere Note.
0
Aus essen & trinken 2/2017
Kommentieren:
  Vanille-Ricotta mit Orangenfilets

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 1 Vanilleschote
  • 2 Orangen, (Bio)
  • 500 g Ricotta
  • 150 g griechischer Sahnejoghurt, (10 % Fett)
  • 8 Löffelbiskuits
  • 160 ml Kaffee, (stark aufgebrüht)
  • 4 Tl Pistazienkerne, (gehackt)
  • 8 Tl Tannenhonig

Zeit

20 Min.

Nährwert

Pro Portion 383 kcal
Kohlenhydrate: 28 g
Eiweiß: 14 g
Fett: 22 g

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • Vanilleschote längs halbieren, das Mark herauskratzen. Von 1 Orange 1 Tl Schale fein abreiben. Ricotta, Joghurt, Vanillemark und Orangenschale in einer Schale mit einem Schneebesen glatt rühren. Die Orangen so schälen, dass die weiße Haut vollständig entfernt wird. Orangenfilets mit einem scharfen Messer aus den Trennhäuten schneiden.
  • Die Löffelbiskuits von beiden Seiten mit Kaffee beträufeln und 5 Minuten ziehen lassen. Jeweils in drei Stücke schneiden und auf 4 Schälchen verteilen. Den Vanille­Ricotta darauf verteilen, mit Orangenfilets belegen, mit jeweils 1 Tl Pistazien bestreuen und mit 2 Tl Honig beträufeln.