Paprikasauce und Queller

Paprikasauce und Queller bilden mit ihren feinen Aromen die Brücle zum Fisch.
0
Aus essen & trinken 2/2017
Kommentieren:
  Paprikasauce und Queller

Zutaten

Für 2 Portionen
  • 450 g Paprikaschoten, (rot)
  • 2 El Olivenöl
  • 3 El Distelöl
  • Fleur de sel
  • Pfeffer
  • 80 g Queller, (beim Fischhändler vorbestellen)
  • 20 g Butter
  • 3 El Mineralwasser, (mit Kohlensäure)

Zeit

40 Min.

Nährwert

Pro Portion 350 kcal
Kohlenhydrate: 7 g
Eiweiß: 3 g
Fett: 33 g

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • Paprikaschoten putzen, vierteln, entkernen und mit der Hautseite nach oben auf ein Backblech legen. Unter dem vorgeheizten Backofengrill auf der obersten Schiene 8-10 Minuten grillen, bis die Haut schwarze Blasen wirft. In einen Gefrierbeutel geben und 5 Minuten ausdämpfen lassen. Paprika häuten und klein schneiden.
  • Paprika und Öle in ein hohes Gefäß geben und mit einem Schneidstab fein pürieren. Durch ein feines Sieb gießen und gut durchdrücken. Mit Fleur de sel und Pfeffer würzen.
  • Queller putzen, dabei die holzigen dickeren Stücke entfernen (siehe Tipp). Queller waschen und gut abtropfen lassen. 10 g Butter in einer Sauteuse schmelzen lassen, Queller darin bei milder Hitze unter Rühren kurz dünsten. Restliche Butter und Mineralwasser zugeben. Offen ca. 2 Minuten garen. Leicht mit Fleur de sel und Pfeffer würzen.
  • Queller und Paprikasauce mit Lachs, Kartoffelwürfeln und Maispüree (siehe Rezept: Geräucherter Lachs mit Röstkartoffeln und Maispüree) auf Tellern anrichten und servieren.
  • Die holzigen Teile beim Queller können lang sein, trotzdem unbedingt alle entfernen.