Kürbis-Falafeln mit Datteln und Hummus

Falafeln mit Hokkaido bringen mit pikantem Walnuss-Hummus und Datteln den Orient Stück für Stück näher.
0
Aus essen & trinken 2/2017
Kommentieren:
  Kürbis-Falafeln mit Datteln und Hummus

Zutaten

Für 6 Portionen
  • Falafeln
  • 150 g getrocknete Kichererbsen
  • 700 g Hokkaido-Kürbis
  • 2 El Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • 0.5 El Koriandersaat
  • 0.5 El Schwarzkümmel
  • 0.5 El Kreuzkümmel
  • 100 g Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehen
  • 5 Stiele glatte Petersilie
  • 10 Stiele Koriandergrün
  • 0.25 Tl Backpulver
  • 4 El Mehl
  • 700 ml Öl, (zum Frittieren)
  • Datteln und Hummus
  • 12 getrocknete Datteln, (ca. 200 g, ohne Kern)
  • 140 ml Espresso, (stark)
  • 2 El Dattelsirup, (Naturkostladen; ersatzweise flüssiger Honig)
  • 100 g Walnusskerne
  • 1 Dose Kichererbsen, (klein; 240 g)
  • 1 Zitronen
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Stiele Minze
  • 2 El Tahine, (Sesampaste)
  • Salz
  • 0.5 Tl Chiliflocken
  • 0.5 Tl Kreuzkümmel
  • 0.5 Tl Schwarzkümmel
  • 2 El Olivenöl

Zeit

50 Min.
plus Einweichzeit 24 Stunden

Nährwert

Pro Portion 689 kcal
Kohlenhydrate: 60 g
Eiweiß: 14 g
Fett: 41 g

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • Für die Falafeln getrocknete Kichererbsen ca. 24 Stunden in reichlich Wasser einweichen.
  • Am nächsten Tag für die Datteln Haut der Datteln unter fließend warmem Wasser abziehen. Mit Espresso und Dattelsirup mindestens 30 Minuten ziehen lassen.
  • Für den Hummus Walnüsse im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2, Umluft 160 Grad) auf der 2. Schiene von unten 7 Minuten rösten. Kichererbsen aus der Dose in einem feinen Sieb gut abspülen. Zitrone auspressen, Knoblauch grob hacken. Minzblätter von den Stielen zupfen und fein schneiden. 150 g der Kichererbsen mit Walnüssen, Tahine, Zitronensaft, Knoblauch, Salz und 150 ml Wasser in einer Küchenmaschine oder mit dem Schneidstab zu einer feinen Paste pürieren. Hummus in einer Schale mit restlichen Kichererbsen aus der Dose, Minze, Chili, Kreuz- und Schwarzkümmel bestreuen. Mit Olivenöl beträufeln und mit Klarsichtfolie abgedeckt beiseitestellen.
  • Für die Falafeln Kürbis vierteln, entkernen und 4-5 cm groß würfeln. In einer Schüssel mit Olivenöl, Salz und Pfeffer vermengen. Auf einem Backblech im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad
 (Gas 2-3, Umluft 180 Grad) 30-35 Minuten garen. Kürbis aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Koriandersaat, Schwarz- und Kreuzkümmel in einer Pfanne ohne Öl rösten, bis sich das Aroma entfaltet. Eingeweichte Kichererbsen abgießen und gut abtropfen lassen. Zwiebeln und Knoblauch grob hacken. Petersilien- und Korianderblätter abzupfen. Kürbis mit Kichererbsen, Zwiebeln, Knoblauch, Kräutern, gerösteten Gewürzen, Backpulver und Mehl in der Küchenmaschine mittelfein pürieren, salzen und pfeffern.
  • Frittieröl auf 160-170 Grad erhitzen. Mit zwei Esslöffeln
 ca. 24 Falafelnocken formen. Portionsweise im heißen Öl goldbraun frittieren, auf Küchenpapier abtropfen lassen. Falafeln mit Datteln und Hummus servieren.