Reisnudelsuppe mit Ente

Im Suppenklassiker Pho tauchen Reisnudeln in süßlich-herbem Rinderfond mit Sternanis, Kardamom und Zimt. Obenauf schwimmt gebratene Entenbrust
0
Aus essen & trinken 2/2017
Kommentieren:
  Reisnudelsuppe mit Ente

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 2 Stangen Staudensellerie
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Zwiebeln
  • 150 g Möhren
  • 30 g Ingwer, (frisch)
  • 3 El Öl
  • 6 Korianderwurzeln, (Asia-Laden)
  • 1 Zimtstange
  • 4 Sternanis
  • 4 Kapseln Kardamom
  • 2 El Palmzucker, (ersatzweise brauner Zucker)
  • 2 El Chili-Bohnen-Paste, (Asia-Laden)
  • 1.8 l Rinderfond, (siehe Grundrezept: Rinderfond)
  • 4 El Fischsauce
  • Salz
  • 8 Stiele Koriandergrün
  • 1 Hand voll Selleriegrün
  • 6 Stiele Minze
  • 4 Stiele Thai-Basilikum
  • 100 g Mungobohnensprossen
  • 80 g Kirschtomaten
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 1 Tl Pfefferkörner, (schwarz)
  • 1 getrocknete Chilischote
  • 2 Entenbrustfilets, (à ca. 200 g)
  • 200 g Reisnudeln, (3 mm Breite)
  • 2 Limetten

Zeit

90 Min.

Nährwert

Pro Portion 544 kcal
Kohlenhydrate: 62 g
Eiweiß: 26 g
Fett: 19 g

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • Für den Fond Sellerie, Knoblauch und Zwiebeln grob würfeln. Möhren putzen, schälen, grob würfeln. Ingwer grob schneiden.
  • 2 El Öl in einem Topf erhitzen. Sellerie, Knoblauch, Zwiebeln, Möhren, Ingwer, Korianderwurzeln, Zimt, 2 Sternanis und angedrückten Kardamom darin 6-8 Minuten dünsten. Zucker und Bohnenpaste zugeben und unter Rühren 2 Minuten anbraten. Rinderfond, 2-3 El Fischsauce und 1 Tl Salz zugeben und bei mittlerer Hitze 30 Minuten offen kochen lassen.
  • Koriander­, Sellerie­, Minz­ und Basilikumblätter abzupfen. Sprossen im Sieb abspülen und abtropfen lassen. Tomaten halbieren. Frühlingszwiebeln putzen, längs in dünne Scheiben schneiden, in kaltes Wasser legen und beiseitestellen.
  • Für die Entenbrüste restlichen Sternanis, Pfefferkörner und Chili in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Abkühlen lassen und mit 1 Tl Salz im Mörser fein mahlen. Von den Entenbrüsten Silber­ häute und Sehnen entfernen. Die weiße Haut mit einem scharfen Messer mehrfach schräg einschneiden, ohne dabei das Fleisch zu verletzen. Fleisch rundum mit der Gewürzmischung einreiben.
  • Restliches Öl in einer Pfanne erhitzen. Fleisch darin auf der Hautseite bei mittlerer Hitze 5 Minuten braten, wenden und
2 Minuten weiterbraten. Mit der Hautseite nach oben auf einem mit Backpapier belegten Rost im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad (Gas 2, Umluft 140 Grad) auf der 2. Schiene von unten 10-12 Minuten garen, herausnehmen, 5 Minuten ruhen lassen.
  • Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung garen. Limetten in Spalten schneiden. Fond durch ein feines Sieb passieren, aufkochen und mit Limettensaft und restlicher Fischsauce abschmecken. Nudeln im Sieb abtropfen lassen und auf Schalen verteilen. Mit Fond auffüllen und mit Tomaten, Sprossen, Frühlingszwiebeln und Kräutern anrichten. Entenbrüste in 2-3 mm dünne Scheiben schneiden, zur Suppe geben und sofort servieren. Einige Limettenspalten zum Abschmecken separat dazu servieren.
  • Reisnudeln gehören zur Basis des Nationalgerichts. Sie sind 1-10 mm breit und in 1-2 Minuten fertig. Toll, so
kann man sie direkt in der Suppe garen.