Mexikanische Nudelsuppe

Die pikante Tomatensuppe lädt spanische Nudeln, Hähnchen und Avocado zur Salsa ein. Minze sorgt für die nötige Erfrischung.
2
Aus essen & trinken 2/2017
Kommentieren:
Mexikanische Nudelsuppe

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 1 El Kreuzkümmelsaat
  • 1 Tl Koriandersaat
  • 1 getrocknete Chilischote, (z.B. mexikanische Ancho)
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Zwiebel
  • 1 Pfefferschote, (grün)
  • 300 g Hähnchenbrustfilets
  • 5 El Olivenöl
  • 200 g Fideuà, (dünne spanische Nudeln; ersatzweise Gabelspaghetti oder Fadennudeln
  • 1 Dose Tomaten, (geschält; klein, 400 g)
  • 2 Blätter Lorbeer
  • 0.5 Tl Paprikapulver, (geräuchert)
  • 1 El getrockneter Oregano
  • 0.5 Tl Piment, (gemahlen)
  • 2 El Zucker, (braun)
  • 1.2 l Geflügelfond, (siehe Grundrezept: Geflügelfond)
  • 1 Zwiebel, (rot)
  • 1 Bund Koriandergrün, (ca. 20 g)
  • 4 Stiele Minze
  • 1 Avocado, (fest)
  • 4 El Limettensaft

Zeit

50 Min.

Nährwert

Pro Portion 550 kcal
Kohlenhydrate: 53 g
Eiweiß: 32 g
Fett: 21 g

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • Kreuzkümmel­, Koriandersaat und getrocknete Chili in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Abkühlen lassen und mit 1 Prise Salz im Mörser fein mahlen.
  • Knoblauch und Zwiebel fein würfeln. Pfefferschote längs halbieren, entkernen und quer in feine Streifen schneiden. Fleisch in ca. 2 cm große Stücke schneiden und rundum mit Salz und Pfeffer würzen.
  • 3 El Olivenöl in einem Topf erhitzen. Nudeln zugeben, unter Rühren goldgelb braten, aus dem Topf nehmen und auf einem Teller beiseitestellen.
  • Restliches Olivenöl im selben Topf stark erhitzen. Fleisch darin rundum scharf anbraten. Die Hitze reduzieren, Zwiebeln und Knoblauch zugeben und glasig dünsten.
  • Tomaten, Pfefferschote, Koriander-­Chili­-Mischung, Lorbeer, Paprikapulver, Oregano, Piment und braunen Zucker zum Fleisch geben. Bei milder Hitze 3-4 Minuten dünsten, dabei die Tomaten mit einem Kochlöffel zerdrücken. Nudeln und Fond zugeben, aufkochen und 15-20 Minuten bei mittlerer Hitze garen.
  • Inzwischen rote Zwiebel in dünne Ringe schneiden. Koriandergrün mit den zarten Stielen grob hacken. Minzblätter von den Stielen zupfen. Avocado halbieren, entkernen, schälen und das Fruchtfleisch in 1-2 cm große Stücke schneiden.
  • Die Nudelsuppe mit Limettensaft abschmecken und mit Koriandergrün, Minze, Avocado und Zwiebelringen anrichten.
  • Fideuà kommen genau genommen aus Valencia und sind die Basis von Nudel-Paella. Sie werden erst angebraten, bevor sie in der Suppe garen, und sind so noch leicht knusprig.