Ei im Glas asiatisch

Endlich einmal gute Nachrichten: Graubrot ist der Boden für wachsweiche Eier. Darüber knuspern Bacon und grüner Spargel, Koriander und Sojasauce machen’s asiatisch.
9
Aus essen & trinken 3/2017
Kommentieren:
Ei im Glas asiatisch

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 200 g Thai-Spargel, grün, ersatzweise schlanker grüner Spargel
  • 1 Frühlingszwiebeln
  • 1 Pfefferschote, rot, klein
  • 4 Scheiben Graubrot
  • 8 Scheiben Bacon
  • 4 Eier , Kl. L
  • 2 El Sojasauce
  • 1 El Mirin
  • 2 Stiele Koriandergrün
  • Außerdem: 4 Gläser à 250 ml Inhalt

Zeit

30 Min.

Nährwert

Pro Portion 304 kcal
Kohlenhydrate: 23 g
Eiweiß: 16 g
Fett: 15 g

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • Spargel putzen, die holzigen Enden entfernen. Frühlingszwiebel putzen und das Weiße und Hellgrüne schräg in dünne Scheiben schneiden. Pfefferschote entkernen und
in dünne Ringe schneiden. 2 Brotscheiben quer in 2 cm dicke Stangen schneiden. Restliches Brot 1 cm groß würfeln.
  • Bacon in einer Pfanne ohne Fett knusprig braten und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Eier in kochendem Wasser in 6 Minuten wachsweich kochen. Inzwischen den Spargel im Bratfett 3 Minuten rundum anbraten. Sojasauce und Mirin zugießen und kurz aufkochen lassen.
  • Eier aus dem Topf nehmen, abschrecken und pellen. Brotwürfel in die Gläser geben. Jeweils Spargel, Speck, Brotstangen und 1 Ei darauf verteilen. Die übrige Spargelsauce darüberträufeln. Korianderblättchen von den
Stielen abzupfen. Mit Frühlingszwiebeln, Pfefferschote und Koriander garnieren. Sofort servieren.