Eierlikör-Espresso-Kuchen

Mehr als Mamorkuchen: mit Likörchen und Espresso drin ein Träumchen für Gäste.
34
Aus Für jeden Tag 5/2017
Kommentieren:
Eierlikör-Espresso-Kuchen
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 10 Stücke
  • 200 g Butter, weich
  • 200 g Zucker
  • Salz
  • 4 Eier , Kl. M
  • 300 g Mehl
  • 2 Tl Weinsteinbackpulver
  • 180 ml Eierlikör
  • 3 Pk. Instant-Espressopulver
  • 2 El Milch
  • 80 g Puderzucker

Zeit

80 Min.
plus Kühlzeit

Nährwert

Pro Stück 452 kcal
Kohlenhydrate: 55 g
Eiweiß: 6 g
Fett: 20 g

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • Ofen auf 175 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Butter, Zucker und 1 Prise Salz mit den Quirlen des Handrührers mind. 5 Min. schaumig schlagen.
 Eier nacheinander zugeben und jeweils 1⁄2 Min. unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und abwechselnd mit 150 ml Eierlikör zügig unterrühren.
  • Zwei Drittel vom Teig abnehmen. Espressopulver und Milch verrühren und unter den restlichen Teig rühren.
  • Die Hälfte des hellen Teigs in eine gefettete Kastenform (1 l Inhalt, 30 cm) füllen. Den Espressoteig darüber und zuletzt den restlichen hellen 
Teig einfüllen. Eine Gabel spiralförmig durch den Teig ziehen, sodass ein Marmormuster entsteht.
  • Im heißen Ofen auf einem Rost im unteren Ofendrittel 50 Min. backen. Aus dem Ofen nehmen und 10 Min. in der Form lassen, dann auf ein Gitter stürzen und auskühlen lassen.
  • Puderzucker sieben, mit 30 ml Eierlikör glatt rühren und über dem Kuchen streifig verteilen.
  • Tipp: Wer den Kuchen gern kindgerecht backen möchte, ersetzt den Eierlikör durch die gleiche Menge Vanillesauce aus dem Kühlregal, reduziert den Zucker dann auf 180 g und nimmt statt des Espressos 2 El Kakaopulver.