Kümmelbrot mit Tandoori-Huhn

Spicy Hühnerbrust mit sauren Zwiebeln und süßer Erbsencreme, die so gut zum klassischen Brotgewürz Kümmel passt — warum nicht zeigen, was man hat.
0
Aus essen & trinken 7/2017
Kommentieren:
Kümmelbrot mit Tandoori-Huhn
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 12 Scheiben
  • 380 g Hühnerbrüste , (ohne Haut)
  • 4 Tl Tandoori-Gewürz
  • 300 g TK-Erbsen
  • Salz
  • 175 g Ziegenfrischkäse
  • 5 El Schlagsahne
  • 30 g italienischer Hartkäse, (z.B. Parmesan; fein gerieben)
  • Pfeffer
  • 80 g Zwiebeln, rote
  • 1 El Weißweinessig
  • 1 El Maiskeimöl
  • 50 g Salat, grüner (z.B. Romanasalatherzen)
  • 200 g Tomaten, geriffelt
  • 0.5 Kastenbrot, dunkles mit Roggenanteil, z.B. Kümmel-Kastenbrot (ca. 375 g)
  • 100 g Salad Pea, (siehe Tipp)

Zeit

95 Min.

Nährwert

Pro Scheibe 185 kcal
Kohlenhydrate: 18 g
Eiweiß: 13 g
Fett: 5 g

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • Hühnerbrust in einer Schale rundum mit Tandoori-Gewürz einreiben und 1 Stunde kalt stellen.

  • Erbsen kurz in kochendem Salzwasser garen, in ein Sieb gießen, abschrecken, gut abtropfen lassen. Erbsen mit Frischkäse und Sahne fein pürieren. In einer Schale mit Hartkäse verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen und bis zum Gebrauch kalt stellen.

  • Zwiebeln in feine Ringe hobeln oder schneiden. Zwiebeln in ein feines Sieb geben und mit reichlich kochendem Salzwasser überbrühen. Zwiebeln abtropfen lassen, dann in einer Schüssel mit dem Essig verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen.

  • Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, Hühnerbrust darin bei mittlerer Hitze 2 Minuten rundum anbraten. Hühnerbrust 
in der Pfanne im vorgeheizten Backofen bei 150 Grad (Gas 1, Umluft nicht empfehlenswert) auf der 2. Schiene von unten 10-12 Minuten garen. Hühnerbrust herausnehmen und auf einem Teller abkühlen lassen. Salat putzen, waschen und trocken schleudern. Salat in mundgerechte Stücke zerzupfen.

  • Tomaten waschen, Stielansätze keilförmig herausschneiden. Tomaten in Scheiben schneiden. Hühnerbrust quer in feine Scheiben schneiden. Brot in Scheiben schneiden, mit etwas Erbsen, Tomaten, Salat, Hühnerbrust und Zwiebelscheiben belegen. Mit Salad Pea garnieren und servieren.

  • Tipp: Salad Pea genanntes Erbsengrün oder -kraut kombiniert frische Erbsensüße und feine Nussigkeit. Die knackigen Blätter schmecken roh und gekocht. Ersatzweise Affilla-Kresse verwenden oder aus Trockenerbsen selbst ziehen.