Französische Aprikosenkonfitüre mit Earl Grey

Zwei Extras machen ihren Reiz aus: Die französische Kochweise (nur Zucker, kein Geliermittel) und Earl Grey mit seiner dezenten Bergamotte-Note.
0
Aus essen & trinken 7/2017
Kommentieren:
Französische Aprikosenkonfitüre mit Earl Grey
Im Kochbuch speichern

Zutaten

  • Für 2 Gläser à 150 ml
  • 2 Tl Earl-Grey-Tee, (loser Tee)
  • 750 g Aprikosen
  • 400 g Zucker
  • 1 Tl Zitronensaft
  • 1 Tl Aprikosenbrand, (oder Kirschwasser)
  • Außerdem: 2 sterilisierte Twist-off-Gläser (à 150 ml Inhalt); Einmalteebeutel

Zeit

90 Min.

Nährwert

Pro Tl 108 kcal
Kohlenhydrate: 6 g

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • Tee in einen Teebeutel füllen, mit 150 ml kochendem Wasser überbrühen und 5 Minuten ziehen lassen.

  • Aprikosen halbieren, entsteinen und mit 40 ml Wasser in einem breiten Topf bei mittlerer Hitze 5 Minuten unter Rühren weich garen. Zucker dazugeben und bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren ca. 1 Stunde einkochen lassen. Zwischendurch den Schaum mit einer kleinen Kelle von der Oberfläche abschöpfen, damit die Konfitüre nicht trüb wird.

  • Hat die Konfitüre eine zähflüssige, marmeladige Konsistenz erreicht (siehe Tipp), Tee, Zitronensaft und Aprikosenbrand dazugeben und 10-15 Minuten bei milder Hitze kochen lassen.

  • Konfitüre in zwei sterilisierte Twist-off-Gläser füllen. Gläser fest verschließen und auf den Deckel stellen. Nach 1 Stunde Gläser umdrehen. Die Konfitüre hält sich im Kühlschrank ca.
 3 Monate.

  • Tipp: Um die Konsistenz der Konfitüre zu prüfen, einen Teelöffel Konfitüre auf einen eiskalten Teller geben. Wenn sie nicht verläuft, ist sie fertig. Falls sie noch zu flüssig ist, weitere 10-15 Minuten einkochen.