Der Rote Hang

Die berühmten Weinberge am Roten Hang liegen direkt am Rhein und erstrecken sich von Nierstein bis Nackenheim. Rote Ton- und Sandsteine, die 280 Millionen Jahre alt sind, geben dem Hang seinen Namen. Das Gestein beinflusst den Geschmack des Weines, der besonders feine Aromen hervorbringt und einen unverwechselbaren mineralischen Charakter aufweist.

www.roter-hang.de

Nierstein

Nierstein am westlichen Rheinufer ist bekannt für seine Rieslinge vom Roten Hang. Weinliebhaber können in einer der zahlreichen Weinstuben einkehren oder an einer Weinbergsfahrt teilnehmen.

www.nierstein.de

Mit dem Rad unterwegs

Oppenheim eignet sich als Ausgangsort einer Radtour. Die Gemeinde hat eine historische Altstadt und mit der Katharinenkirche ein bedeutendes gotisches Bauwerk.

www.stadt-oppenheim.de

Gewölbekeller

Auf dem Weingut Schwanhof Schuppert können Sie die hauseigenen Weine in einem Gewölbekeller aus dem Jahr 1892 degustieren. Das Kreuzgewölbe ist das Herzstück des Weinguts und beherbergte ursprünglich Kühe - davon ist aber heute nichts mehr zu sehen und zu riechen. Riesling, Gewürztraminer und Rotsekt sind nur einige der Sorten, die im Betrieb der Familie Schuppert gekeltert werden.

www.weingut-schuppert.de

Trulli

In ganz Rheinhessen gibt es so genannte Trulli (Einzahl Trullo): kleine, weiß verputzte Häuschen, deren Form an nach oben zeigende Raketenköpfe erinnert. Sie dienen als Abstellräume und Schutzhütten und stehen in der Regel im Weinberg, wie beispielsweise dieser Trullo bei Flonheim. Italienische Landarbeiter begannen im 20. Jahrhundert in Deutschland, diese Häuschen nach Vorbildern in ihrer Heimat zu errichten.

www.flonheim.de

Mainz: Tor zu Rheinhessen

Das rheinhessische Dreieck liegt zwischen Mainz, Bingen und Worms. Die rheinland-pfälzische Landeshauptstadt Mainz mit ihren Sehenswürdigkeiten wie der Altstadt oder dem mittelalterlichen Dom sollten Sie auf keinen Fall verpassen.

www.mainz.de

Weine und gutes Essen

Im Hotelrestaurant Favorite in Mainz verwöhnt der junge Küchenchef Tim Meierhans die Gäste mit klassischer Gourmetküche, die internationale Akzente aufweist. Auf der Weinkarte werden zahlreiche Tropfen aus Rheinhessen geführt, darunter Lagenweine von bekannten Weingütern wie dem Weingut Keller.

www.favorite-mainz.de

Alzey

In Alzey trifft man sich am Rossmarkt. Das Pferd am Rossmarktbrunnen gehörte laut Legende einst dem mittelalterlichen Ritter und Spielmann Volker. Heute ist Alzey eine bedeutende Weinstadt mit einer eigenen Weinkönigin.

www.alzey.de

Weinbergturm bei Alzey

Wie Mainz betreibt auch die Stadt Alzey ein kommunales Weingut. Unter anderem werden Grauburgunder, Riesling und Silvaner in den Weinbergen rund um die Stadt angebaut.

www.weingut-alzey.de

Gau-Bickelheim

Das Winzerdorf Gau-Bickelheim liegt am Fuße des Wißbergs, der mit seinen 271 m eine der höchsten Erhebungen Rheinhessens ist. Der Wißberg ist mit Reben bepflanzt und eröffnet eine beeindruckende Aussicht auf zwölf weitere Ortschaften und den Donnersberg in der Pfalz. Hauptattraktion auf dem Wißberg ist das Golf Hotel Rheinhessen mit einem 18-Loch-Golfplatz und dem Golfclub Restaurant.

www.gau-bickelheim.de

Blick auf Bingen

In Bingen am Rhein treffen die Weinanbaugebiete Rheinhessen, Nahe, Rheingau und Mittelrhein aufeinander. Mehr als 70 Winzer bauen hier ihren Wein an. Sehenswürdigkeiten sind der Binger Mäuseturm und die Burg Klopp.

www.bingen.de

Dittelsheim

Dittelsheim gehört zur Doppelgemeinde Dittelsheim-Heßloch und ist ein typisches Weindorf im Wonnegau. Die evangelische Kirche in Dittelsheim ist unter dem Namen Heidenturm bekannt und verdankt ihre ungewöhnliche Bauweise Kreuzrittern, die aus dem Orient nach Hause kamen.

Weinlese in Rheinhessen

In den rheinhessischen Weingütern packen oft ganze Familien bei der Weinlese an. Das schmeckt man: Von Hand geerntete Trauben ergeben einen qualitativ hochwertigeren Wein als maschinell geerntete Trauben.

Lagerung im Barrique

Immer mehr Weine reifen in Rheinhessen wieder in Holzfässern wie hier im Weingut Kühling-Gillot. Die Eichenfässer erzeugen einen charakteristischen Geschmack.

Kaiserpfalz Ingelheim

Schon Karl der Große wusste, dass Ingelheim am Rhein ein besonders schöner Ort ist. Deswegen ließ der Frankenherrscher hier eine Kaiserpfalz errichten. Teile der Wehrmauern und die Saalkirche aus dem 10. Jahrhundert können Sie heute noch besichtigen. Lebendige Geschichte und Weingenuss lassen sich in der Rotweinstadt gut kombinieren.

www.ingelheim.de

Weingut Winter

Das Weingut Winter in Dittelsheim ist bekannt für seinen Riesling vom Leckerberg. Bei Winzer Stefan Winter bleiben die Trauben am Weinstock, bis sie genügend Sonne getankt haben.

www.weingut-winter.de

Geistermühle

Angst haben muss niemand in der Geistermühle in Uffhofen. Zwar soll es im Mittelalter in dem Gebäude gespukt haben, doch heute ist die Mühle vor allem für ihren Wein bekannt. Interessierte können an Weinbergswanderungen, kulturhistorischen Führungen oder auch an Mühlenführungen teilnehmen.

www.geistermuehle.de

Weinstadt Worms

Worms ist die drittgrößte Weinanbaugemeinde Deutschlands und kann auf eine 2000-jährige Weintradition zurückblicken. Einen Besuch wert ist der Wormser Dom, der im 12. Jahrhundert am höchsten Punkt der Innenstadt erbaut wurde.

www.worms.de

Moderne Vinothek

In der Lounge des Weinguts Kühling-Gillot können Gäste edle Weine vom Roten Hang und vom Weingut Battenfeld-Spanier verkosten. Die eleganten Räume sind modern und stilvoll eingerichtet, nur hochwertige Weine werden hier verkostet.

www.gillot-events.de

Dienheim

Zwischen Mainz und Worms liegt die Gemeinde Dienheim, in der auf etwa 550 Hektar Wein angebaut werden. Bekannte Weinberg-Lagen sind Tafelstein, Falkenberg und Siliusbrunnen.

www.dienheim.de