Franzbrötchen von Rike Dittloff

Hamburg ist bekannt für seine süßen Franzbrötchen: Rike Dittloff zeigt, wie die mit Zimt und Zucker gefüllten Franzbrötchen besonders saftig werden und ihre typische Form erhalten.

Rezept-Steckbrief

  • für 10 bis 14 Franzbrötchen
  • ideal zum Frühstück
  • das Besondere an diesem Rezept: die leckere Füllung
  • PLUS: der Trick für die typische Franzbrötchenform

Zutaten für Franzbrötchen

Die Basis der Franzbrötchen bildet ein klassischer Hefeteig aus Mehl, Hefe, Milch, Zucker, Butter, einem Ei und etwas Salz. Zimt, Zucker und nochmals Butter sorgen in der Füllung der Franzbrötchen und auf dem Gebäck für den typischen Geschmack.

Zubereitung der Franzbrötchen

200ml Milch leicht erwärmen und 1 Würfel frische Hefe darin auflösen. 500g Mehl auf die Arbeitsfläche aufschütten und mittig eine Kuhle formen. In diese Mulde ein Ei und die Milch-Hefe-Mischung gießen. Mit zwei Fingern nach und nach die flüssigen mit den festen Zutaten vermengen. Anschließend kneten, bis ein glatter Teig entsteht. Butter und Salz einarbeiten. Den Teig in eine Schüssel legen und ihn an einem warmen Ort für 45 Minuten ruhen lassen. Anschließend den Teig erneut kneten und nochmals 20 Minuten ruhen lassen.

Die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben und den Hefeteig darauf zu einem großen Rechteck ausrollen. Für die Füllung 120g weiche Butter mit 50g Zucker und 1EL Zimt verrühren und auf den Teig streichen. Den Teig von der Längsseite her aufrollen, in 4cm breite Streifen schneiden und mit Abstand auf ein Backblech legen. Den Stil eines Kochlöffels mittig in die Rollen drücken. Dadurch tritt die Schneckenform seitlich aus den Rollen heraus und die bekannte Franzbrötchenform entsteht.

Die Franzbrötchen mit einem Küchentuch abdecken und nochmals 20 Minuten ruhen lassen. Anschließend diese mit Zimt, Zucker und Butterflöcken bestreuen und im Backofen bei zirka 170 Grad Umluft für etwa 20 Minuten backen.

Rikes Zubereitungstipps

  • für die Franzbrötchen einen Hefeteig mit Butter verwenden - "Franzbrötchen lieben Butter"
  • damit der Hefeteig beim Ausrollen nicht an der Arbeitsfläche kleben bleibt, diese mit Mehl bestäuben
  • bevor die Franzbrötchen in den Ofen wandern, noch einmal mit Butterflöckchen, Zimt und Zucker bestreuen - das sorgt für eine leckere Karamellnote

Zum Rezept

Rezept für Franzbrötchen von Rike Dittloff
15 Min. plus Gehzeiten 1:25 Stunden
Franzbrötchen von Rike Dittloff

Rike teilt die Teigrolle in gleich große Stücke